Alle Bilder und Videos zu Janet Leigh

Leben & Werk

Festgelegt auf den Typ des netten blonden Mädchens von nebenan, erlangte die 1927 geborene Janet Leigh dennoch in den 50er-Jahren mit eher unbedeutenden Filmen („Meine Schwester Ellen“) Starstatus. Sie spielte in Western („Nackte Gewalt„) und Abenteuerfilmen („Prinz Eisenherz“, „Der König der Safari“), bis sie mit diesem Image brach und als von Mexikanern und Rowdys terrorisierte Polizistenfrau von Charlton Heston in Orson Welles‘ meisterhaften Film-noir „Touch of Evil“ Erfolg als Charakterdarstellerin hatte. Der Höhepunkt ihrer Karriere wurde jedoch der berühmteste Mord der Filmgeschichte: unter der Dusche in Bates‘ Motel in Alfred Hitchcocks „Psycho“ (1960), der vielleicht meistzitierte Schockmoment im Thrillergenre. Sie trat noch in dem Polit-Thriller „Botschafter der Angst“ und in dem Krimi „Ein Fall für Harper“ auf, bevor sie häufiger, seit den 70er-Jahren beinahe ausschließlich, für das Fernsehen arbeitet. Leigh war 1951-1962 mit Tony Curtis verheiratet, der sie wegen Christine Kaufmann verließ. Der Ehe entstammt die auch im Filmgeschäft erfolgreich arbeitende Tochter Jamie Lee Curtis (geb. 1958), neben der sie in John Carpenters „The Fog – Nebel des Grauens“ auftrat. Leigh engagierte sich für das „Peace Corps“ in Südafrika, trat auch auf der Bühne auf und schrieb 1984 ihre Autobiografie.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare