Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Jane Fonda
  4. News
  5. Crowes Star-Parade

Crowes Star-Parade

Ehemalige BEM-Accounts |

Jane Fonda Poster

Über zwei Jahre liegt sein letzter Film schon zurück. Doch Cameron Crowe hat in der Zwischenzeit fleißig am nächsten großen Coup gestrickt.

Schenkt ihr Lächeln bald Ashton Kutcher: Kirsten Dunst

Denn für „Elizabethtown“ plant der Regisseur von „Vanilla Sky“ und „Almost Famous“ einmal mehr mit hochkarätigen Stars: Spinnenbeauty Kirsten Dunst und Beau der Stunde Ashton Kutcher sollen das Traumpaar seiner Dramödie werden. Mit Sternenqueen Natalie Portman wird noch verhandelt, Jane Fonda gehört ebenfalls zu den heißen Kandidaten für eine Rolle.

Mit Einzelheiten der Handlung wollen Dramworks, Paramount und Crowe noch nicht herausrücken. Der Film solle „eine Liebeserklärung an die Macht der Lebenskraft werden und von einer ungewöhnlichen Liebe erzählen, die sich vor dem Hintergrund einer Gedenkstätte eines großen Patriarchen in den Südstaaten entwickelt.“ Kurz gesagt: Genaues ist nicht bekannt.

Wie schon bei Crowes letztem großen Wurf soll auch in „Elizabethtown“ die Musik eine wichtige Rolle spielen. Cameron Diaz, die blonde Verlockung aus seinem letzten Film, hatte der Regisseur sogar zu einem selbstgeträllerten Beitrag für den Soundtrack von „Vanilla Sky“ überreden können („I fall apart“). Die Chancen, Kirsten Dunst oder Natalie Portman bald als Popstars zu erleben, stehen also gar nicht schlecht.

Produzieren wird den Film übrigens Tom Cruise. Mit dem Megastar verbindet Crowe eine gute Freundschaft und Arbeitsbeziehung, die 1996 mit „Jerry Maguire“ begann und ihren bisherigen Höhepunkt fand, als Cruise den eitlen Fratzenbold in Crowes Verwirrspiel „Vanilla Sky“ nach der Vorlage von Alejandro AmenábarsAbre los ojos“ mimte.

Mit soviel Prominenz im Stadtrat wird „Elizabethtown“ sicher bald einen festen Platz auf Hollywoods filmischer Landkarte einnehmen.

News und Stories

  • Oscar-Gewinnerin Glenda Jackson kehrt nach 23 Jahren ins Showbusiness zurück

    Die Liste mit den Darstellerinnen, die den Oscar mehr als einmal gewinnen konnten, umfasst gerade mal 13 Namen. Darunter Leinwandgrößen wie Katharine Hepburn, Bette Davis, Ingrid Bergman, Jane Fonda und natürlich Meryl Streep. Eine Schauspielerin, der es gelang, die begehrte Filmtrophäe innerhalb weniger Jahre gleich zweimal zu erringen, dürfte den meisten Kinofans jedoch vermutlich wenig bekannt sein. Gemeint ist...

    Kino.de Redaktion  
  • Barack Obama weinte bei "The Butler"

    Barack Obama weinte bei "The Butler"

    Das Drama "The Butler" mit Forest Whitaker in der Hauptrolle löste bei US-Präsident Barack Obama starke Emotionen aus. Und es flossen Tränchen.

    Ehemalige BEM-Accounts