Jamie Foxx

Jamie Foxx

Leben & Werk

Wie seine schwarzen Kollegen Orlando Jones und Eddie Griffin wurde Jamie Foxx als Stand-Up-Comedian und TV-Star bekannt, bevor er in Oliver Stones Football-Thriller “An jedem verdammten Sonntag” eine der Hauptrollen im Ensemble übernahm. Als Willie Beamen war er der Ersatzspieler, der durch Dennis Quaids Verletzung als Quarterback seine Chance bekommt, sich auf dem Feld mehrfach übergeben muss und im Lauf der blitzartigen Karriere in der Wohnung von Coach Al Pacino die entscheidende Auseinandersetzung über Sport und Moral führt. Für den Film steuerte Foxx den Titelsong und eine weitere Musiknummer bei.

1967 in Texas geboren, wurde Foxx mit Sketch-Serien in der TV-Show “In Living Color” (bei der auch die Wayans-Brüder debütierten) ein Begriff, konnte in weiteren Serien und der eigenen “Jamie Foxx Show” seine komische Begabung ausformen und spielte nebenher kleine Rollen in Filmen wie “Lügen haben lange Beine” (als Uma Thurmans Nachbar).

In der Slapstick-Komödie “Booty Call – One-Night-Stand mit Hindernissen” reißt er mit Partner Tommy Davidson hübsche Mädchen auf und erlebt in Manhattan skurrile Abenteuer, als es gilt, Kondome aufzutreiben. In Antoine Fuquas Actionthriller “Bait – Fette Beute” war er der Kleingauner, der Garnelen klaut, im Knast einen Mikrochip implantiert bekommt und als Köder für einen Gangster dient.

Weg von komischen Rollen bewegte sich Fox mit der Figur des sympathischen Taxifahrers Max, der in Michael Manns atmosphärischem Actiondrama “Collateral” einen Killer (Tom Cruise) von Auftrag zu Auftrag durch die Nacht fährt und dabei in ein tödliches Dilemma gerät.

Doch der eigentliche Karrieresprung für Foxx folgte mit seiner überragenden Darstellung des Ray Charles im Biopic “Ray”: Perfekt verkörperte er die Unerreichbarkeit des blinden Soul-Musikers, der mit inneren Dämonen, Vielweiberei und Heroinsucht zu kämpfen hat. Auch das Soul-Drama “Dreamgirls” veredelte der Vollblutmusiker, der zudem in “Der Solist” als obdachloses Cello-Genie beeindruckte. Erneut in einem Action-Stoff war er zu sehen als Navy-Pilot in “Stealth – Unter dem Radar“.

Er war die perfekte Verkörperung des Ricardo Tubbs in Michael Manns epischer Kinofassung der Kultserie “Miami Vice” um das legendäre Drogencop-Duo.

Leichte Komödien wie “Valentinstag”, “Stichtag” oder “Kill the Boss” wechseln sich bei Foxx mit härteren Stoffen wie “Gesetz der Rache” oder “Django Unchained“: Im Neo-Western von Kultregisseur Quentin Tarantino brillierte Foxx als Ex-Sklave, der einem brutalen Plantagenbesitzer den Kampf ansagt.

Zuletzt durfte er im Terrorismus-Thriller “White House Down” von Roland Emmerich als US-Präsident quasi Barack Obama darstellen. Nun verspricht er als Ober-Bösewicht in “The Amazing Spider-Man: Rise of Electro” buchstäblich Hochspannung!

Bilder

News & Stories

  • „Sleepless - Eine Tödliche Nacht“ – die Kritik

    Gute Cop, Böser Cop – diese Einteilung kennen wir zu gut. Interessant wird es dann, wenn man nicht mehr unterscheiden kann, auf welcher Seite der Polizist eigentlich steht.

  • Jamie Foxx hetzt den "Baby Driver"

    "Django" sattelt auf Gangsterboss um und nötigt einen Fluchtwagenfahrer in seine Dienste. Doch "Baby" lässt sich nicht gern ins Steuer greifen.

  • American Idol-Star soll Aretha Franklin spielen

    Die Gerüchteküche um ein anstehendes Aretha Franklin-Biopic brodelt schon seit einer geraumen Weile vor sich in. Wie es heißt, wollte die weltberühmte Sängerin ursprünglich das Halle Barry (Cloud Atlas) sie im Filmportrait verkörpert. Denzel Washington (The Equalizer) sollte den Vater des vielfach ausgezeichneten Gesangstars spielen. Für Washington steht die Tür für diese Rolle nach wie vor offen, in Sachen...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare