James Last

Schauspieler • Musiker
James Last Poster
Alle Bilder und Videos zu James Last

Leben & Werk

Der Komponist und Big-Band-Leader James Last wird unter dem bürgerlichen Namen Hans Last am 17. April 1929 in Bremen geboren. Als Kind erhält er Klavierunterricht, wechselt als Teenager jedoch zum Bass und absolviert eine Ausbildung an der Heeresmusikschule Bückeburg. Mit 17 wird er 1946 Mitglied des Tanz- und Unterhaltungsorchesters von Radio Bremen, zwei Jahre später leitet er bereits das Becker-Last Ensemble, welches sieben Jahre Bestand hat. Während dieser Zeit wird er mehrfach als bester deutscher Jazzbassist ausgezeichnet. Nach der Auflösung seines Ensembles arbeitet er als Arrangeur für Polydor sowie für eine Reihe europäischer Radioorchester. Erst im Jahr 1964 schließt er einen eigenen Plattenvertrag mit Polydor ab, wo im Jahr darauf seine Debüt-LP „Non-Stop Dancing“ erscheint. Mit seiner durch Streicher und Chor erweiterten Big Band erarbeitet sich Last in der Folge ein riesiges Repertoire von Swing und Pop bis hin zu Volksliedern und Klassik. Regelmäßig veröffentlicht das Orchester neue Langspielplatten mit Instrumentalmusik und unternimmt Konzertreisen rund um den Erdball. Besonders erfolgreich ist Last in England, wo er zwischen 1965 und 1986 insgesamt 52 Hit-Alben verzeichnen kann. Naturgemäß ist das Single-Format für Orchester-Unterhaltungsmusik nicht von übergeordnetem Interesse, doch mit Titeln wie „The Seduction“, der Titelmelodie des Films „American Gigolo“ (1980), gelingen „Kapitän James“ auch auf diesem Gebiet – wenn auch seltene – Erfolge. Heute kann Last auf weltweit über 100 Millionen verkaufter Schallplatten zurückblicken. Seine Veröffentlichungsliste füllt einen eigenen kleinen Katalog. Von ihm stammen die Titelmelodien beliebter Fernsehserien wie „Der Landarzt“ und „Das Traumschiff“ sowie weitere bekannte Filmmusiken, etwa zu „Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft“ oder „Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“. Er ist Träger zahlreicher Preise: So wurde er unter anderem 1994 für sein Lebenswerk mit dem ECHO ausgezeichnet. Das neueste Album des heute in Florida lebenden Bandleaders erscheint 2006 unter dem Titel „Die schönsten TV- und Filmmelodien“.

Filme und Serien

Bilder

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. James Last