Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu James Caan

Leben & Werk

Einer der populärsten amerikanischen Schauspieler, wurde der 1939 in Queens geborene James Caan mit der Rolle von Marlon Brandos Sohn Sunny, der in „Der Pate“ ermordet wird, zum Star (und für den Nebenrollen-„Oscar“ nominiert). Aufgefallen war der ehemalige Strandwächter mit der sportlich-athletischen Figur als neurotischer Rennfahrer in „Rote Linie 7000“ und als geübter Messerwerfer in dem Western „El Dorado“ (beide von Howard Hawks). Caan spielte in einigen wichtigen Filmen des New Hollywood, so den Drifter in Coppolas „Liebe niemals einen Fremden“ oder in Robert Altmans „Spieler ohne Skrupel“, fand aber sein kommerzielles Potenzial in Genrefilmen wie „Rollerball“ oder Sam Peckinpahs „Killer Elite“, wo ihm Robert Duvall die Knie zerschießt (!). Er behauptete sich gegen Barbra Streisand in „Funny Lady“, spielte für Claude Lelouch in einem modernen Western („Ein anderer Mann, eine andere Frau“) und war in Michael Manns „Der Einzelgänger“ als Bankräuber und Einbrecher unterwegs. In den 80er-Jahren nur selten im Kino, hatte er mit der Rolle des Schriftstellers, dem Kathy Bates in „Misery“ das Knie mit dem Hammer zertrümmert (!), ein Comeback. Sexistischer Truppenbetreuer neben Bette Midler in „For the Boys„, nahm Caan zunehmend mehr parodistische Rollen wie die des Mafia-Bosses in „Mickey Blue Eyes“ an. Sein Regiedebüt „Spuren ins Nichts“ wurde wenig beachtet. Caan, Sports- und Lebemann, ist Dauergast in Hugh Hefners „Playboy Mansion West“ in Kalifornien und ist auch als Werbeträger tätig.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • James Caan in Indie-Thriller "The Waiting"

    Für altgediente Cineasten ist es immer wieder ein Vergnügen, Schauspieler der alten Garde Hollywoods auf der großen Leinwand erleben zu dürfen. James Caan, der schon mit solchen Film-Legenden wie John Wayne und Marlon Brando drehte, wird demnächst in dem Indie-Thriller The Waiting zu sehen sein. Die Hauptrollen übernehmen Keir Gilchrist (It’s Kind of a Funny Story) und Logan Miller (Night Moves). Inszenieren wird...

    Kino.de Redaktion  
  • Bruce Willis gibt sein Broadway-Debüt in Stephen Kings Misery

    Wer an Bruce Willis denkt, der erinnert sich unweigerlich auch an die Stirb Langsam-Reihe. Die Die Hard-Filme sind mit ihm ebenso untrennbar verbunden, wie der Terminator und Arnold Schwarzenegger oder Hugh Jackman und Wolverine. Nachdem er nun in R.E.D. 2 wieder nach Herzenslust herumballern durfte und in Robert Rodriguez‘ Sin City: A Dame to Kill For als Geist zurückkehrte, zieht es Bruce Willis auf die Bühne. Wie...

    Kino.de Redaktion  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare