Jaecki Schwarz

Schauspieler • Sprecher • Synchronsprecher
Jaecki Schwarz Poster
Alle Bilder und Videos zu Jaecki Schwarz

Leben & Werk

In Konrad Wolfs autobiographisch angehauchter, hoch gelobter DEFA-Produktion „Ich war neunzehn“ hatte Jaecki Schwarz bereits 1968 sein Kino-Debüt. Heute arbeitet Schwarz vor allem für das Fernsehen. Seit 1996 ermittelt er als Hauptkommissar Herbert Schmücke im „Polizeiruf 110“.

Jaecki Schwarz wurde am 26. Februar 1946 in Berlin-Köpenick als Sohn einer Deutschen und eines sowjetischen Offiziers geboren. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Lehre als Fotochemielaborant, entschied sich danach aber doch für die Schauspielerei und studierte von 1965 bis 1969 an der Hochschule für Film und Fernsehen Babelsberg. In Konrad Wolfs legendärem Film „Ich war neunzehn“ spielte der Jungschauspieler seine vielbeachtete erste Hauptrolle. Die Rolle des Gregor Hecker, eines jungen Deutschen im Dienst der Roten Armee, machte Schwarz 1968 über Nacht bekannt. Nach seinem Film-Debüt beendete Schwarz sein Studium und erhielt ein erstes Theaterengagement in Magdeburg. 1974 holte ihn Ruth Berghaus an das Berliner Ensemble, das 23 Jahre lang seine künstlerische Heimat blieb. Neben der Theaterarbeit war Schwarz immer wieder in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, unter anderem 1972 neben Jutta Hoffmann in Egon Günthers „Die Schlüssel“, der Satire „Zwei schräge Vögel“ (1989), dem Drama „Erster Verlust“, dem Jugendfilm „Alter Schwede“ und der Familienserie „Spreewaldfamilie“ (alle 1990). Fernsehzuschauer kennen den Mimen außerdem aus Serien wie „Praxis Bülowbogen“, „Unser Lehrer Dr. Specht“ oder „Für alle Fälle Stefanie“ sowie zahlreichen Fernsehfilmen. Seit 1996 ist Schwarz als Hallenser Hauptkommissar Herbert Schmück im „Polizeiruf 110“ zu sehen und steht den Ermittlern in der Krimi-Reihe „Ein starkes Team“ als Kneipier Sputnik mit Rat und Tat zur Seite.

Jaecki Schwarz, der nach wie vor in Berlin zu Hause ist, bekannte sich stets offen zu seiner Homosexualität. Öffentlich wurden vor ein paar Jahren auch seine schweren Alkoholprobleme. Seit einem Zusammenbruch im Jahr 1989 trinkt er jedoch selbst keinen Alkohol mehr und versucht anderen Betroffenen zu helfen.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare