Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. J.J. Abrams
  4. News
  5. Maulkorb bei "Star Trek 2"

Maulkorb bei "Star Trek 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

J.J. Abrams Poster
© Kurt Krieger

Die Spione, die er hasste…

Regisseur J.J. Abrams mag Spione nur, wenn sie in seinen Filmen vorkommen Bild: Kurt Krieger

Regisseur J.J. Abrams hat mit Spitzeln seine Erfahrungen - schließlich drehte er „Mission: Impossible III“ und erfand die Agenten-Fernsehserien „Alias“ und „Undercovers“. Aber bei Dreharbeiten kann er den Auskundschaftern so gar nichts abgewinnen. Nachdem immer wieder Bilder vom „Star Trek 2„-Set aufgetaucht waren, die neugierige Beobachter ins Internet stellten, hat er nun die Sicherheitsmaßnahmen verschärft.

Die letzte Grenze ist nicht länger der Weltraum, sondern ein Wall aus 30 Schiffscontainern. Diese ließ Abrams jetzt kurzerhand aufstellen, damit sie bei den Dreharbeiten einen undurchdringlichen Sichtschutz bilden.

Uhura-Darstellerin Zoe Saldana hatte in einem Interview erzählt, wie verärgert Abrams über die Spionage-Fotos war: „J.J war sehr bestürzt, das muss ich sagen. Das wird die Leute nicht davon abhalten, zu stören. Und das ist einfach nur traurig, weil sie sich selbst damit schaden und um die Überraschung bringen.“

Simon Pegg sagt, dass er nichts sagt

Simon Pegg

Abrams wird das gerne hören. Damit dürfte die ungetrübte Vorfreude des Publikums gesichert sein, wenn die Enterprise ab 2013 wieder unbekannte Welten und fremde Zivilisationen erforscht.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare