Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. News
  3. „Beware the Slenderman“: Horror-Doku kommt früher als gedacht - Hier ist der Trailer

„Beware the Slenderman“: Horror-Doku kommt früher als gedacht - Hier ist der Trailer

Author: Marek BangMarek Bang |

© Eric Knudsen

Alles begann mit einem Fotowettbewerb im Internet, für den Teilnehmer Eric Knudsen zum Thema Übernatürlichkeit eine Figur erschuf, die sich seitdem zu einem grausigen Phänomen entwickelte. Später folgten noch einige Videospiele, die den gesichtslosen dünnen Mann weiter in der Popkultur verankerten. Die HBO-Dokumentation „Beware the Slenderman“ von Regisseurin Irene Taylor Brodsky geht nun auf schockierende Ereignisse ein, die sich im echten Leben ereigneten und ihren Ursprung im Mythos des Slenderman haben.

Das erste Bild von Slenderman zeigt einen großen dünnen Mann in der Anwesenheit kleiner Kinder. Schnell bekam die Horror-Gestalt eine eigene Biographie, die ihn zum Kindesentführer stilisierte, der junge Menschen darüber hinaus zu grausamen Taten anstiftet. Eine davon ist Realität geworden, was die Dokumentation „Beware the Slenderman“ von Regisseurin Irene Taylor Brodsky  auf verstörende Weise aufdeckt.

Slenderman kommt auch als Spielfilm - Hier sind alle Infos 

„Beware the Slenderman“ zeigt schreckliche Verbrechen - verübt von Kindern

Dass die sogenannte Medienkompetenz mehr ist als eine Phrase bei der Erziehung junger Menschen, zeigt die HBO-Dokumentation „Beware the Slenderman“ auf erschreckende Weise. Am 31. Mai 2014 lockten zwei Mädchen ihre zwölf Jahre alte Mitschülerin Payton Leutner in ein Waldstück und verletzten ihr Opfer mit 19 Messerstichen. Danach entfernten sie sich vom Tatort und es grenzt wohl schon fast an ein Wunder, dass Payton Leutner den Angriff überlebte. Im folgenden Prozess behaupteten die Angreiferinnen vor Gericht, sie hätten auf Anweisungen des Slenderman gehandelt.

Jetzt muss ein Richter entscheiden, ob die beiden Mädchen Realität und Fiktion auf Grund ihres Medienkonsums wirklich nicht mehr auseinander halten konnten oder ob nicht doch andere Gründe hinter der grausamen Tat stecken. Schon ab dem 23. Januar 2017 erfahren wir über diesen Fall mehr auf HBO, dann startet die Slenderman-Dokumentation „Beware the Slenderman“. In den USA wird die Doku auf HBO NOW, HBO GO und HBO On Demand zur Verfügung stehen und wir gehen daher davon aus, auch hierzulande bald in deren Genuss zu kommen, denn in der Regel laufen HBO-Produktionen bei uns zeitnah auf dem Bezahlsender SKY.

Horror-Clowns in Deutschland machen Ernst - Polizei warnt: Nicht lustig!

Offizieller Trailer zur HBO-Doku „Beware the Slenderman“

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare