Ina Weisse

Ina Weisse

Leben & Werk

Die gelernte Theaterschauspielerin Ina Weisse hat in zahlreichen Fernseh- und Kinoproduktionen mitgewirkt. Im Frühjahr 2008 lieferte sie mit dem Familiendrama “Rigor Mortis” ihr Spielfilm-Debüt als Regisseurin ab.

Ina Weisse wurde am 12. Juni 1968 in Berlin geboren. Ihre Ausbildung zur Schauspielerin absolvierte sie an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München. Nach der Ausbildung übernahm Ina Weisse ein Engagement am Nationaltheater in Mannheim. Anfang der 90er-Jahre verließ sie die Bühne, um in Heidelberg Philosophie zu studieren. Im Jahr 2000 begann sie ein Regiestudium in Hamburg. Die Schauspielerin war im Sommer 2007 in der erfolgreichen ZDF-Serie “Doktor Martin” neben Axel Milberg zu sehen. Im November 2007 kam Martin Gypkens Episodenfilm “Nichts als Gespenster” in die Kinos, in dem Ina Weisse an der Seite von Wotan Wilke Möhring zu sehen ist. Im Januar 2008 sahen sie die ZDF-Zuschauer in Matti Geschonnecks ausgezeichnetem Thriller “Duell in der Nacht“. Anfang 2008 drehte Ina Weisse außerdem mit “Rigor Mortis” ihren ersten Langfilm als Regisseurin. Das Familiendrama mit Josef Bierbichler und Matthias Schweighöfer kommt 2009 in die Kinos.

Die Regiearbeiten von Ina Weisse wurden mehrfach ausgezeichnet. 2002 gewann sie mit dem Kurzfilm “Alles anders”, ihrem Abschlussfilm an der Universität Hamburg, unter anderem den “First Steps Award”. Ina Weisse lebt zurzeit in Berlin.

Bilder

News & Stories

  • "Das Ende einer Nacht" gewinnt den Deutschen Fernsehpreis 2012

    Zum 14. Mal wurde der Deutsche Fernsehpreis im Rahmen einer Galaveranstaltung feierlich verliehen. Zu den diesjährigen Preisträgern gehört der Spielfilm “Das Ende einer Nacht” von Matti Geschonneck über ein Justizduell zweier starker Frauen. Als Bester Mehrteiler wird “Der Mann mit dem Fagott” über das Leben des Musikers Udo Jürgens ausgezeichnet, als beste Serie konnte die Krimiserie “Der letzte Bulle” die Jury...

  • "Universalove" gewinnt Max Ophüls Preis 2009

    Am Samstag, den 31. Januar 2009 wurden im Rahmen einer festlichen Gala die Preise für den Wettbewerb des diesjährigen Filmfestivals Max Ophüls Preis vergeben. Die Jury des Saarbrücker Filmfestivals, das vom 26.01.-01.02.2009 sein 30. Jubiläum feierte, zeichnete den Film “Universalove” von Thomas Woschitz mit dem 18.000 EUR dotierten Hauptreis aus. Der Episodenfilm spielt in Marseille, Brasilien, Belgrad, Tokio, Luxemburg...

  • Die Nominierten für den "Deutschen Fernsehpreis 2008"

    Die Nominierten für den “Deutschen Fernsehpreis 2008“ wurden am 16. September 2008 in Berlin bekanntgegeben. Die neunköpfige Jury unter der Leitung von Lutz Carstens wählte aus rund 1.200 Programmvorschlägen für 22 Fernsehpreiskategorien aus. „Der Deutsche Fernsehpreis“ wird seit 1999 von den Sendern ARD, RTL, Sat.1 und ZDF zur Würdigung hervorragender Leistungen für das Fernsehen verliehen. Die Gala dazu ist...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare