Bilderstrecke starten(80 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Imogen Kogge

Leben & Werk

Die Schauspielerin Imogen Kogge ist eigentlich am Theater zu Hause. Als Kommissarin Johanna Herz in der Krimi-Reihe „Polizeiruf 110“ wurde sie auch dem deutschen Fernsehpublikum bekannt.

Geboren wurde Imogen Kogge am 8. Februar 1957 in Berlin. Von 1976 bis 1980 besuchte sie die Hochschule der Künste in Berlin. Anschließend erhielt sie ein Engagement am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Weitere berufliche Stationen waren das Bochumer Schauspielhaus sowie die Berliner Schaubühne am Lehniner Platz, zu deren Ensemble sie zwölf Jahre lang gehörte. Imogen Kogge war darüber hinaus in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. 1999 hatte sie in Andreas Dresens Großstadt-Odyssee „Nachtgestalten“ ihr Kinodebüt, Spielfilme wie Til Schweigers „Barfuß“ (2004) oder Hans-Christian Schmids „Requiem“ (2004) folgten. Im Fernsehen beeindruckte sie unter anderem in Claudia Prietzels Drama „Schande“ (1999) und der sehenswerten Krimi-Episode „Sperling und das Krokodil im Müll“ (2000). Seit 2001 ist Imogen Kogge regelmäßig als Kommissarin Johanna Herz in der Krimi-Reihe „Polizeiruf 110“ zu sehen. Zudem steht sie weiterhin auf der Theaterbühne.

Für ihre darstellerische Leistung im TV-Film „Schande“ erhielt Imogen Kogge 1999 den Sonderpreis der Deutschen Akademie der Künste. 2006 folgte der Grimme-Preis für „Polizeiruf 110: Kleine Frau“. Der Freundeskreis Schauspielhaus Bochum zeichnete sie 2007 mit dem Bochumer Theaterpreis aus. Die Schauspielerin wohnt in Hamburg.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare