„Gentlemen, starten sie die Motoren!“

Ob Jason Statham wieder Gas geben wird, ist noch unklar Bild: Universal

An den Kinokassen ging dem mitunter ganz schön brutalen Actioner „Death Race“ zwar schon nach wenigen Runden der Sprit aus, doch Regisseur Paul W.S. Anderson will trotzdem einen zweiten Film rund um das irrwitzige Rennspektakel auf die Leinwand bringen.

Geplant ist allerdings keine Fortsetzung, sondern eine Vorgeschichte, die sich auf die Ursprünge des „Death Race“ und den Fahrer Frankenstein konzentrieren soll. Letzterer wurde in „Frankensteins Todesrennen„, der Vorlage von 1974, von David Carradine gespielt.

Ob Andersons Zugpferd Jason Statham und seine Co-Stars Ian McShane und Joan Allen wieder mit von der Partie sein werden, ist also noch offen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare