Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Hugh Grant
  4. News
  5. Hugh hasst Hurenszene

Hugh hasst Hurenszene

Ehemalige BEM-Accounts |

Hugh Grant Poster
© Kurt Krieger

„Am Rande des Wahnsinns“ lautet der Untertitel des neuen Abenteuers von Bridget Jones.

Da gefror dem lustigen Hugh ausnahmsweise das Lächeln… Bild: Kurt Krieger

Doch nicht nur die von Renée Zellweger dargestellte Pfundsblondine hat schwere Probleme mit ihrem Liebesleben. Ihr Filmpartner Hugh Grant wurde im Zuge der Promotion-Tour für die Komödienfortsetzung mit einem unrühmlichen Kapitel seiner Vergangenheit konfrontiert - und war „not amused“.

Denn im Film ist Grant in einer Bar in Thailand, dem Mekka des Sex-Tourismus, mit einer Dame aus dem horizontalen Gewerbe zu sehen. Das Pikante daran: Der smarte Brite mit dem unwiderstehlichen Lausbuben-Charme wurde 1995 von der Polizei in Hollywood in flagranti erwischt, als ihn die Edelhure Divine Brown dort küsste, wo es am schönsten ist - und damit ist nicht L.A. gemeint.

Lasst mich doch in Hugh!

Als eine Reporterin in London kürzlich fragte, ob in der fraglichen Filmszene nicht eine gewisse Ironie liege, bellte er die verdutzte Journalistin an: „Ich hab die Szene ja schließlich nicht geschrieben! Die war halt im Drehbuch! Außerdem ist mir das herzlich egal.“

Überraschend kommt diese Reaktion auch, weil Grant damals eigentlich recht souverän reagiert hatte. Nachdem er zu einer Geldstrafe von 1.180 Dollar und zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden war, ging er nämlich in die Offensive: Statt sich wie sonst üblich in seiner Villa zu verschanzen und über seinen Agenten die üblichen „Kein-Kommentar“-Statements abgeben zu lassen, startete er eine große Entschuldigungs-Tour durch sämtliche Talkstudios. Nebenbei sorgte er sogar für die Wachablöse von Guru David Letterman durch Jay Leno. Letzterer hatte wegen Grants Auftritt erstmals - und seitdem meistens - die besseren Quoten als Letterman.

Damals wusste Hugh allerdings noch nicht, dass sein kleiner Ausrutscher dazu beitragen würde, dass seine Beziehung mit Liz Hurley scheitert. Denn die hat ihm diese Eskapade angeblich nie so recht verziehen. Vielleicht fährt Hugh deswegen heute leichter aus der Haut.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare