1. Kino.de
  2. Stars
  3. Hugh Grant
  4. News
  5. Hugh Grant zweifelt an "Bridget Jones 3"

Hugh Grant zweifelt an "Bridget Jones 3"

Ehemalige BEM-Accounts |

Hugh Grant Poster
© UIP

Hugh Grant glaubt nicht an einen dritten „Bridget Jones“ - ihm passte bis jetzt noch kein Drehbuch.

Wäre doch schade, wenn Bridget Jones und Daniel Cleaver nicht nicht mehr ins Kino zurückfänden Bild: UIP

Im geplanten dritten Teil von „Bridget Jones“ ist der Wurm drin. Diesmal heißt der Störenfried Hugh Grant, der über den dritten Teil meckert und das ganze Projekt in Frage stellt: „Ich würde Daniel Cleaver gern spielen, aber im Moment gibt es keinen dritten Teil“, unkt der Schauspieler. Grund sei die schlechte Story, die im Moment keinen überzeuge.

Laut Grant haben die Autoren bis jetzt noch keinen Knaller abliefern können, auch, weil diesmal keine Romanvorlage von Helen Fielding vorhanden ist. „Bis jetzt gab es einige Entwürfe und da waren sehr gute Sachen dabei. Aber im Großen und Ganzen haben sie noch nicht ins Schwarze getroffen.“

Wie Grant weiter berichtet, seien mittlerweile andere Drehbuchschreiber am Werk: „Sobald sie das Richtige abliefern, werden wir den Film machen. Da bin ich sicher. Aber es ist so, dass das alles signifikant neu erfunden werden muss.“ Überraschend ist weiterhin Hugh Grants Bemerkung, dass die Schauspieler noch nicht offiziell zugesagt haben: „Keiner von uns hat bis jetzt unterschrieben“, so Grant. Bisher hieß es, dass Renée Zellweger, Colin Firth und Hugh Grant sicher dabei seien.

Angeblich hat noch niemand zugesagt

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Hinter Gittern: 12 Hollywood-Stars, die im Gefängnis saßen

Der Drehbeginn von „Bridget Jones 3“ war für Anfang dieses Jahres geplant. Zuvor gab es schon Rangeleien um den Regisseur: Zuerst war „Brautalarm„-Macher Paul Feig die erste Wahl. Dann hieß es, dass dieser urbritische Stoff lieber von einem britischen Filmemacher umgesetzt werden sollte und Peter Cattaneo („Ganz oder gar nicht„) übernahm das Ruder. Wie Cattaneo den Disput um das Drehbuch sieht, ist übrigens nicht bekannt.

Ursprünglich sollte sich „Bridget Jones 3“ um Bridgets Babykrise und ihren Versuch, Daniel Cleaver als möglichen „Spender“ aufzutreiben, drehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare