Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Hugh Grant
  4. News
  5. Hugh Grant nie mehr im Kino?

Hugh Grant nie mehr im Kino?

Ehemalige BEM-Accounts |

Hugh Grant Poster
© Warner

Wenn er nervös in die Kamera blinzelt und sein Gesicht in besorgte Falten legt, bürgt das für volle Kinosäle. Doch Hugh Grant will sich nicht länger auf der Leinwand anschmachten lassen…

Denn gerade der große Erfolg macht dem Briten schwer zu schaffen: Filme wie „Ein Chef zum Verlieben„, „Bridget Jones“ oder „Notting Hill“ bedeuten Stress pur für Hugh Grant:

„Allein der Gedanke, wieder einen großen Film zu drehen, macht mir nur noch Angst: Man muss schon ein spezieller Typ Mensch sein, um Spaß zu haben, wenn man einen Film in 2.500 Kinos bringen muss und dabei genau weiß, dass die ganze Welt nur darauf schaut, wie viel Geld er wohl am ersten Wochenende einspielt.“

Grant

Ich bin so müde

Gut möglich, dass Grant das ewige in die Kamera grinsen und hundert mal die selben Fragen beantworten diesmal zu viel war. Und dann steht mit „Bridget Jones 2: Am Rande des Wahnsinns“ auch gleich noch der nächste Blockbuster an: „Zum Glück bin ich da nur drei Wochen am Set“, kommentierte Grant.

Es scheint nicht so, als sei die Arbeitsunlust des 43-Jährigen nur vorübergehend. Grant denkt tatsächlich daran, das Filmemachen komplett aufzugeben:

„Es wäre ein ziemlich großer Schritt, alles hinter mir zu lassen, was ich die letzten zehn Jahre gemacht habe - aber es kann gut sein, dass es das Beste für mich wäre. Keine Ahnung, was die Zukunft bringt…“

Vorerst hat Grant schon mal seine Produktionsfirma Simian Films („Mickey Blue Eyes„, „Extrem… mit allen Mitteln„) stillgelegt, die er zusammen mit seiner Ex Liz Hurley aufgezogen hatte. Kein gutes Zeichen…

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare