Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Hugh Grant
  4. News
  5. Erstes Foto aus Guy Ritchies "U.N.C.L.E"

Erstes Foto aus Guy Ritchies "U.N.C.L.E"

Ehemalige BEM-Accounts |

Hugh Grant Poster

Henry Cavill und Armie Hammer heizen als legendäres Agenten-Duo den Kalten Krieg mit Action auf.

"Codename U.N.C.L.E.": Henry Cavill, Armie Hammer und Gaby Teller. Bild: Warner

Als Mitte der Sechziger Jahre der Kalte Krieg immer frostiger wurde, schlug die Serie „The Man from U.N.C.L.E.“ - zu deutsch: „Solo für O.N.C.E.L“ - eine actionreiche Brücke zwischen den USA und der UDSSR. Nun bringt „Sherlock Holmes„-Macher Guy Ritchie den TV-Kult als Remake auf die Leinwand.

Als Agenten des United Network Command for Law Enforcement (U.N.C.L.E) retteten der amerikanische Top-Agent Napoleon Solo (Robert Vaughn) und sein russischer Kollege Illya Kuryakin (David McCallum) in 105 Folgen ein ums andere Mal die Welt.

Das erste Foto zeigt die drei neuen Helden des Agententhrillers, der bei uns unter dem Titel „Codename U.N.C.L.E.“ am 13. August 2015 in die Kinos kommen wird. „Man of Steel„-Darsteller Henry Cavill als Solo, „Lone Ranger“ Armie Hammer als Kuryakin und Gaby Teller als Femme Fatale Alicia Vikander. Außerdem ist Hugh Grant mit von der Partie.

Atomwaffen-Dealern auf der Spur

Zur Story sagt der offizielle Text: Gezwungen, ihre lange währenden Feindseligkeiten beizulegen, werden der CIA Agent Solo und der KGB Spion Kuryakin zu einem Team, das eine mysteriöse, international operierende Verbrecherorganisation stoppen muss.

Diese will das mühsam ausbalancierte Kräfteverhältnis in der Welt durch die Ausbreitung von Atomwaffen und Technologie zerstören. Als einzige Spur haben die beiden die Tochter eines verschwundenen deutschen Wissenschaftlers. Er ist der Schlüssel, um die Bande zu infiltrieren und die ultimative Katastrophe abzuwenden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare