1. Kino.de
  2. Stars
  3. Horst Westphal

Horst Westphal

Schauspieler
Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Horst Westphal

Leben & Werk

Horst Westphal glänzte über Jahrzehnte als renommierter Theaterschauspieler. Mit fast 80 Jahren spielte er in Andreas Dresens emotionalem Liebesdrama „Wolke 9“ seine erste Kinohauptrolle und ließ die Kritiker jubeln.

Horst Westphal wurde 1929 in Leipzig geboren. Er absolvierte eine Lehre als Kfz-Mechaniker, interessierte sich aber bereits früh für die Schauspielerei. Am Stadttheater Meißen erkannte man Westphals Talent und engagierte ihn 1948 ohne Ausbildung. Weitere Stationen waren das Maxim Gorki Theater Berlin, das Nationaltheater Weimar sowie das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Zur Wendezeit war Westphal Ensemblemitglied an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Seit Ende der 1990er-Jahre arbeitet er als freischaffender Schauspieler. Seine lange Theaterkarriere, während der er auch in Bühnen-Klassikern wie Tschechows „Onkel Wanja„, Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig“ und „Hamlet“ sowie Molières „Der Menschenfeind“ glänzte, ließ dem Charakterdarsteller wenig Zeit für Film- oder Fernsehengagements. 1991 holte ihn Regisseur Andreas Dresen für eine kleinere Rolle in seinem Spielfilm-Debüt „Stilles Land“ vor die Kamera. Im Jahr 2008 besetzte Dresen den Theaterdarsteller erstmals in einer Kinohauptrolle. In Dresens gefeiertem und international ausgezeichnetem Ü60-Liebesdrama „Wolke 9“ spielte Westphal mit Ursula Werner ein Senioren-Paar, das eine Affäre beginnt und wurde darin dem großen Publikum bekannt. 2012 unternahm Westphal einen Ausflug vor die Fernsehkameras. In Sylke Enders Beziehungsdrama „Du bist dran„, das im August 2013 Fernsehpremiere feierte, war Westphal als Vater des Hausmannes Peter zu sehen, der aufgrund der beruflichen Karriere seiner Frau in eine tiefe Sinnkrise gerät.

Horst Westphal lebt in Berlin.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Sympathiepreis aus Cannes für deutschen Film "Wolke 9"

    Der Film von Regisseur Andreas Dresen über eine leidenschaftliche Liebe im Alter, „Wolke 9“, hat in der Nebenreihe Un Certain Regard beim Filmfestival in Cannes einen Sonderpreis abgestaubt. Unter dem Vorsitz von Fatih Akin beschloss die Jury, dem Film einen extra erfundenen Sympathiepreis mit dem Namen Coup de Coeur (Herzschlag) zu überreichen. Dresen konnte die Auszeichnung nicht persönlich entgegen nehmen. „Wolke...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare