Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Hilary Swank
  4. News
  5. Nervenkitzel garantiert

Nervenkitzel garantiert

Ehemalige BEM-Accounts |

Hilary Swank Poster
© Warner

Übernatürliche Kräfte, Geister und unerklärbare Phänomene - spätestens seit „The Sixth Sense“ von Kultregisseur M. Night Shyamalan erfreut sich der Mystery-Film einer großen Fangemeinde. Passend zu der düsteren Jahreszeit können wir uns im Herbst wieder auf einige Blockbuster in den deutschen Kinos freuen.

Die Nixe will wieder zurück in ihre Welt Bild: Warner

Den Anfang macht am 31. August M. Night Shyamalans neuestes Werk „Das Mädchen aus dem Wasser“ mit Bryce Dallas Howard („The Village - Das Dorf„) und Paul Giamatti in den Hauptrollen.

Der Filmemacher bleibt mit dem von ihm erfundenen Märchen auf bekanntem Terrain, war er doch schon mit den Mystery-Thrillern „The Sixth Sense“ und „Signs“ erfolgreich. „Das Mädchen aus dem Wasser“ erzählt die Geschichte einer Meerjungfrau, die plötzlich im Pool eines Apartmenthauses auftaucht.

Kristen Bell versucht, ihre Freunde zu retten Bild: Kinowelt

TV-Stars haben Angst

Während Shyamalan stets seine eigenen Drehbücher verfasst, greifen andere Regisseure gerne auf bewährten Filmstoff zurück. Das US-Remake „Pulse - Du bist tot, bevor du stirbst“ eines japanischen Horrorfilms sorgt ab dem 16. November für Nervenkitzel.

Die TV-Stars Kristen Bell („Veronica Mars“) und Ian Somerhalder („Lost„) sind Mitglieder einer Clique, die nach dem Selbstmord eines Freundes mysteriöse E-Mails erhält.

Vom Rocker empfohlen

Nicolas Cage macht sich auf die Suche nach "The Wicker Man" Bild: Warner

Mit „The Wicker Man“ folgt eine weitere Neuauflage eines Horrorfilms - dieses Mal ausnahmsweise keines japanischen. Nicolas Cage wurde durch den 2004 verstorbenen amerikanischen Rockstar Johnny Ramone auf das gleichnamige englische Original von 1973 aufmerksam. Der Thriller beeindruckte Cage so sehr, dass er eine neue Version des Films schaffen und diese damit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen wollte. Dazu wurde die Handlung in die USA verlegt.

Cage tritt in die Fußspuren von Edward Woodward und versucht als Sheriff auf einer abgelegenen Insel das Verschwinden eines jungen Mädchens aufzuklären. Dabei gerät er in Berührung mit einem archaischen Kult, zu dem auch Menschenopfern gehören.

Hilary Swank weiß nicht mehr, was sie glauben soll Bild: Warner

Gefahr durch Hurrikan

Mit religiösen Phänomenen bekommt es Hilary Swank in dem Thriller „The Reaping“ zu tun. Swank spielt die frühere Missionarin Katherine Winter, die nach dem Tod ihrer Familie den Glauben verloren hat und fortan als „advocatus diaboli“ angebliche Wunder entlarvt.

Als eine amerikanische Kleinstadt jedoch von den zehn biblischen Plagen heimgesucht wird, gerät Katherines auf wissenschaftliche Fakten aufgebaute Welt ins Wanken. Ins Schleudern kam auch der Drehplan für den Thriller, denn wegen Hurrikan Katrina mussten die Filmarbeiten unterbrochen werden.

Wahre Begebenheit

Das Ehepaar Bell befindet sich in großer Gefahr Bild: Splendid

Gerne auch greift Hollywood auf bekannte Volkssorgen zurück. So auch im Fall von „An American Haunting„, dessen Verleih die Story sogar als wahre Geschichte verkauft. Von 1818 bis 1820 kämpfte Familie Bell gegen ein übernatürliches und unerklärliches Wesen, das ankündigt, eines der Familienmitglieder zu töten.

Donald Sutherland und Sissy Spacek spielen das Ehepaar Bell in dem klassischen Geister-Horrorfilm à la „Bis das Blut gefriert“ und „Schloß des Schreckens„. Die Story wurde schon einmal für das deutsche Low-Budget-Projekt „The Bell Witch Haunting“ verwendet.

Vampirjägerin einmal ganz anders

Scream Queen Fans können sich freuen: Sarah Michelle Gellar arbeitet fleißig daran, endgültig den Olymp des modernen Gruselthriller zu erklimmen. Im Herbst ist sie mit zwei Thrillern am Start. In „The Return“ leidet sie unter furchtbaren Albträumen, die zur Realität werden.

In dem Sequel „The Grudge 2“ spielt sie mit FilmschwesterAmber Tamblyn. Diese macht sich auf den Weg nach Tokio, um herauszufinden, was mit ihrer Schwester Karen (Gellar) passiert ist und gerät dabei in den Bannkreis des tödlichen Fluchs. Die Fortsetzung wird wieder von Takashi Shimizu inszeniert, der bereits für den international sehr erfolgreichen Teil eins verantwortlich zeigte.

Die Welle der Mysteryfilme läuft erst an, sodass sich selbst renommierte Hollywood-Stars wie Hilary Swank und Nicolas Cage an diese Filme wagen. Und Gründe gibt es dafür viele: Vielleicht, weil es auf der Welt zunehmend für alles eine physikalische Begründung gibt und viele Kinogänger wieder auf der Suche nach dem Unerklärbaren sind. Oder vielleicht, weil sie es sich auch nur mit einer Tüte Popcorn im Kino gemütlich machen wollen. Ein Ende des Mystery-Booms ist also nicht absehbar…

News und Stories