ZDF: Drehstart für den Zweiteiler "Hope" mit Heike Makatsch

Ehemalige BEM-Accounts  

In München und Umgebung haben am Dienstag, 23. September 2008, die Dreharbeiten zum historischen ZDF-Zweiteiler „Hope“ begonnen. Heike Makatsch verkörpert Hope Bridget Adams, die sich als erste Frau in Deutschland ein Medizinstudium erkämpfte und anschließend als Ärztin praktizierte. Die männlichen Hauptrollen spielen Justus von Dohnányi und Martin Feifel. August Zirner ist als Hopes Gegenspieler zu sehen.Der Zweiteiler erzählt, wie Hope Adams in jungen Jahren um einen Medizin-Studienplatz kämpft und ihre Approbation nach langer Verweigerung 1904 anerkannt wird. Hope heiratet ihren Leipziger Kommilitonen Otto. Das Paar lässt sich in Frankfurt am Main nieder und betreibt – für damalige Verhältnisse revolutionär – eine Gemeinschaftspraxis. Nach der Geburt ihres Kindes erkrankt Hope an Tuberkulose. Die Familie zieht mit Tochter Mara in den Schwarzwald. Dort lernt Hope den Offenburger Arzt Carl Lehmann kennen und lieben. Hope, zwischen zwei Männern, steht vor ihrem größten privaten Konflikt. Unter persönlichen Opfern erreicht sie eine einvernehmliche Scheidung. In München praktiziert Hope weiter, engagiert sich gegen enorme Widerstände für legale Abtreibungen und kämpft für ihre langgehegte Idee eines modernen Geburtshauses. Dabei hat sie nicht mit dem langen Atem ihrer Gegner gerechnet, die sie auf der Anklagebank sehen wollen. Trotz Rückschlägen gibt sie nicht auf, bis ihre Tuberkulose zurückkehrt.   

Zu den Kommentaren

Kommentare