1. Kino.de
  2. Stars
  3. Harvey Keitel
  4. News
  5. OutKast-Sänger in "Schnappt Shorty 2"

OutKast-Sänger in "Schnappt Shorty 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Harvey Keitel Poster
© BMG

Mit „Hey Ya“ tummeln sich OutKast seit Wochen in den weltweiten Charts. Frontmann Andre 3000 steht nun auch vor seiner ersten großen Filmrolle.

Auf dem Sprung zum Filmstar: Andre 3000 Bild: BMG

Zwar spielte der Sänger, der im aktuellen Hit in gleich mehrfacher Ausführung zu sehen ist, bereits eine kleine Rolle in „Hollywood Cops„, doch nun hat er einen richtig dicken Fisch an der Angel. Im „Schnappt Shorty„-Sequel „Be Cool“ wird Andre 3000, mit bürgerlichem Namen Andre Benjamin, die Rolle des Frontmanns von Dub MD übernehmen.

Damit rekrutierte Regisseur F. Gary Gray („The Italian Job„) einen weiteren Hochkaräter für sein beeindruckendes Ensemble. Neben John Travolta und Christina Milian in den Hauptrollen gehören diesem bereits Harvey Keitel, Uma Thurman, Dwayne „The Rock“ Johnson, Danny DeVito, Vince Vaughn, James Gandolfini und Cedric the Entertainer an.

Hit-verdächtiger Cast

Im zweiten Teil des Oscar-nominierten Komödien-Hits steigt Chili Palmer (Travolta) aus dem Filmgeschäft aus und versucht im Musikgeschäft Fuß zu fassen. Er entdeckt eine junge Sängerin (Milian) und unternimmt fortan alles, um aus ihr einen großen Star zu machen. Die Dreharbeiten haben bereits am Montag in Los Angeles begonnen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, sagt De Niro - Harvey Keitel vielleicht auch dabei

    Wenn ein Meisterregisseur wie Martin Scorsese und zwei der größten noch lebenden Leinwandstars wie Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam einen Film machen wollen, kann das die Herzen der Filmfans durchaus schneller schlagen lassen. The Irishman hängt inzwischen aber bereits seit Jahren in der Entwicklungshölle fest und manch einer behauptet, das Filmprojekt wäre im Grunde gestorben. Laut De Niro ist dies keinesfalls...

    Kino.de Redaktion  
  • TV-Serie "Life On Mars": RTL Crime zeigt US-Remake mit Harvey Keitel

    In "Life On Mars" findet sich ein Detectiv plötzlich in den 70er Jahren wieder. RTL Crime bringt die US-Serie mit Jason O'Mara und Harvey Keitel ab Mai erstmals ins deutsche Fernsehen. Als Vorbild diente die gleichnamige BBC-Serie "Life On Mars – Gefangen in den 70ern" mit John Simm und Philip Glenister.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare