1. Kino.de
  2. Stars
  3. Harvey Keitel
  4. News
  5. Kultverfilmung mit Mr. und Mrs. Depp

Kultverfilmung mit Mr. und Mrs. Depp

Ehemalige BEM-Accounts |

Harvey Keitel Poster
© Kurt Krieger

Für Schauspieler-Pärchen gibt es nichts Schöneres als zusammen vor der Kamera zu stehen. Doch in ihrem ersten gemeinsamen Film ist es nicht Johnny Depp, dem seine französische Lebensgefährtin den Kopf verdreht.

Johnny Depp: Vom durchtriebenen Piraten zum verruchten Zigeuner Bild: Kurt Krieger

Die Herzen eingefleischter Insider werden höher schlagen: „The Gypsy’s Curse“ von Harry Crews wird mit internationalem Staraufgebot verfilmt. Charakterdarsteller Johnny Depp, zuletzt als durchgeknallter Kapitän Jack Sparrow in „Fluch der Karibik“ zu sehen, soll einen Zigeuner spielen, der einen verhängnisvollen Fluch ausspricht. Für weitere Hauptrollen sind Vanessa Paradis, Harvey Keitel und David Toole vorgesehen.

„The Gypsy’s Curse“ erzählt die Geschichte eines behinderten Mannes, der seinen ganz eignen Weg gefunden hat, mit seinem Schicksal fertig zu werden: David Toole, ein britischer Tänzer, der keine Beine hat, spielt den Lebenskünstler Marvin. In einem Fitnessstudio, das vom schrulligen Harvey Keitel geleitet wird, übt er ausgefallene Stunts. Als Marvin sich in eine trügerische Femme Fatale (Vanessa Paradis) verliebt, wird er von einem mysteriösen Zigeuner gewarnt.

Heikles Thema galant umschifft

Die Dreharbeiten beginnen Mitte August in England und werden im September in Portugal abgeschlossen. Produzent Samuel Hadida, dessen Thriller „Spider“ im Juni ins Kino kommt, hat bekannt gegeben, den Film im kommenden Jahr im Cannes präsentieren zu wollen. Spätestens dann ist „The Gypsy’s Curse“ kein Geheimtipp mehr.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Martin Scorseses "The Irishman" ist nicht tot, sagt De Niro - Harvey Keitel vielleicht auch dabei

    Wenn ein Meisterregisseur wie Martin Scorsese und zwei der größten noch lebenden Leinwandstars wie Robert De Niro und Al Pacino gemeinsam einen Film machen wollen, kann das die Herzen der Filmfans durchaus schneller schlagen lassen. The Irishman hängt inzwischen aber bereits seit Jahren in der Entwicklungshölle fest und manch einer behauptet, das Filmprojekt wäre im Grunde gestorben. Laut De Niro ist dies keinesfalls...

    Kino.de Redaktion  
  • TV-Serie "Life On Mars": RTL Crime zeigt US-Remake mit Harvey Keitel

    In "Life On Mars" findet sich ein Detectiv plötzlich in den 70er Jahren wieder. RTL Crime bringt die US-Serie mit Jason O'Mara und Harvey Keitel ab Mai erstmals ins deutsche Fernsehen. Als Vorbild diente die gleichnamige BBC-Serie "Life On Mars – Gefangen in den 70ern" mit John Simm und Philip Glenister.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare