1. Kino.de
  2. Stars
  3. Harrison Ford
  4. News
  5. Harrison Ford plant "Blade Runner"-Rückkehr

Harrison Ford plant "Blade Runner"-Rückkehr

Ehemalige BEM-Accounts |

Harrison Ford Poster
© Warner

Ohne Original-Deckard macht die Replikantenhatz nur halb so viel Spa߅

Kehrt Harrison Ford doch als Rick Deckard im neuen "Blade Runner" zurück? Bild: Warner

Harrison Ford

Seit nun Filmriese Warner einen neuen „Blade Runner“-Film unter der Ägide von Orginal-Regisseur Scott angekündigt hat, gibt es daher ein großes Hin und Her um den beliebten Ex-Hauptdarsteller. Produzent Andrew Kosove hatte zuletzt noch verkündet:

„Ich kann zwar nicht für den Regisseur Ridley Scott sprechen, aber wenn sie mich fragen, ob der neue Film irgendetwas mit Harrison Ford zu tun haben wird, dann lautet die Antwort ‚Nein!‘. Es wird eine komplette Neufassung und das heißt, dass alles neu eingestielt wird, inklusive der Schauspieler.“

Fortsetzung statt Remake

Bilderstrecke starten(249 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Harrison Ford

Doch nun will die Website „Twitch“ erfahren haben, dass Harrison Ford Verhandlungen für den neuen „Blade Runner“ aufgenommen hat. Interessanterweise ist dabei aber nicht mehr von einem Reboot im Stil von „Batman Begins“ die Rede, sondern von einer direkten Fortsetzung, also „Blade Runner 2“. Dementsprechend heißt es: „Wir haben es hier nicht mit einer Neuverfilmung zu tun, sondern mit einem Film, der direkt an das Original anknüpft.“

Das recht offene Ende des ersten Films ließe jedenfalls zahllose Möglichkeiten für ein Weiterspinnen der Handlungsfäden zu, insbesondere die Fassung des Director’s Cut: Gerade die Frage nach der Identität der Replikanten ergäbe bei einer Rückkehr von Harrison Ford eine spannende Fortsetzung - was die meisten Fans vermutlich eher begeistern könnte, als ein Update mit jungen Darstellern eines Films, an dem eigentlich nichts zu verbessern ist…

UPDATE:Andrew Kosove

Heißt im Klartext: Wir planen nicht mit Harrison Ford, weil es momentan schlicht noch viel zu früh dafür wäre, da wir selbst nocht nicht wissen, wohin die Reise genau geht.

Ganz raus ist Harrison Ford daher nicht - zumindest jetzt noch nicht…

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare