Nach Robert Zemeckis Thriller What Lies Beneath hat Harrison Ford lange nach einem neuen Film Ausschau gehalten. Mit dem Drama K-19 scheint er ihn nun gefunden zu haben und befindet sich in den Verhandlungen. Der Streifen handelt von einem russischen U-Boot, dessen Mannschaft einen Kernschmelze verhindern muß. Harrison Ford würde in die Rolle des Kapitäns schlüpfen, sofern er unterschreibt. Die Dreharbeiten soll im Februar beginnen und noch vor dem angekündigten Schauspieler Streik im Sommer enden. Kathryn Bigelow, bekannt von Strange Days, wird die Regie übernehmen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare