Hans-Werner Meyer

Schauspieler
Hans-Werner Meyer Poster
Alle Bilder und Videos zu Hans-Werner Meyer

Leben & Werk

Hans-Werner Meyer gehört heute zu den vielseitigsten und viel beschäftigsten Film- und Fernsehschauspielern in Deutschland. Sein Filmdebüt gab er bereits 1993 in Joseph VilsmaiersCharlie & Louise – Das doppelte Lottchen„.

Hans-Werner Meyer wurde am 14. April 1964 in Hamburg geboren. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. 1990 begann er am Residenztheater in München und wechselte 1993 an die Berliner Schaubühne. Nach seinem Filmdebüt in Joseph Vilsmaiers Kästner-Neuverfilmung „Charlie & Louise – Das doppelte Lottchen“ folgten weitere Kino- und Fernsehauftritte unter anderem in „Der Schatten des Schreibers“, „Wer Kollegen hat, braucht keine Feinde“ und Nico Hofmanns „Es geschah am hellichten Tag“. 1997 verließ Meyer schließlich endgültig die Schaubühne und konzentrierte sich auf die Filmarbeit. 2000 erhielt Meyer für seine Rolle als Polizeipsychologe Dominik Born in der TV-Serie „Die Cleveren“ den Bayerischen Fernsehpreis und 2000 sowie 2001 eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis. Weitere Meilensteine seiner Karriere waren Fernsehproduktionen wie „Ich will laufen – Der Fall Dieter Baumann„, „Der weiße Afrikaner„, „Was für ein schöner Tag“, „Die andere Hälfte des Glücks“ oder Adolf Winkelmanns Event-Zweiteiler „Eine einzige Tablette“ über den Contergan-Skandal. 2007 gehörte er zum Cast von Uli Edels Spielfilm „Der Baader Meinhof Komplex„.

Neben der Schauspielerei ist Musik die zweite Leidenschaft des vielseitigen Künstlers. Mit der A-Capella-Gruppe „Meier & die Geier“ absolvierte er bereits mehrere öffentliche Auftritte.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare