Drei außergewöhliche Drehbücher kämpfen um den Preis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

Die Drehbücher „Schön ist es auf der Welt zu sein“ von Damir Lukacevic, „Der kleine Frieden im großen Krieg“ von Holger Karsten Schmidt und „Der Kicker und die Tänzerin“ von Carolin Jelden wurden für Drehbuchpreis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg nominiert, der mit 25.000 Euro dotiert ist.

Die vierköpfige Jury aus Regisseurin und Drehbuchautorin Franziska Buch, Regisseur Hannes Stöhr, Drehbuchautor Ulrich del Mestre und Jean-Baptiste Joly (Direktor der Akademie Schloss Solitude) traf ihre Wahl unter insgesamt 49 Einreichungen. Der Preis, den die MFG Filmförderung bereits zum siebten Mal vergibt, wird wieder im Rahmen einer feierlichen Verleihung während der Berlinale am 16. Februar überreicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare