Let the Berlinale begin!

Ehemalige BEM-Accounts |

Hannelore Elsner Poster

Ich bin ich, und die Berlinale ist Deutschland. Schon komisch. Da reist man zu einem der drei größten Filmfestivals der Welt, weiß, dass Superstars wie George Clooney (kommt heute in Berlin an), Philip Seymour Hoffman und Sigourney Weaver auf der Gästeliste stehen - und doch wird von nichts anderem geredet als vom deutschen Film.

Sigourney Weaver und Alan Rickman eröffneten die Berlinale mit "Snow Cake" Bild: Kurt Krieger

Begegnet man in einem der Festivalhotels einem der deutschen Chefs der Majors, dann kann man sicher sein, dass er als erstes fragen wird, ob man schon einen der vier deutschen Wettbewerbsbeiträge gesehen hat. Nein, antwortet man dann.

Aber von Kollegen habe man gehört, dass sie „fordernd“ sein sollen. Das ist dann meistens ein Euphemismus von Leuten, die freundlich sein wollen, obwohl sie eigentlich viel lieber „anstrengend“ und „deprimierend“ sagen würden.

Präsidentin Charlotte Rampling und Jury-Mitglied Armin Mueller-Stahl Bild: Kurt Krieger

Zum Auftakt Sauwetter

Bilderstrecke starten(264 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Hannelore Elsner

Naja, allen recht machen wird es kein Festivalchef der Welt jemals können. Dennoch hat es Dieter Kosslick prima hingekriegt, das Wetter zum Festivalauftakt perfekt mit seinen deutschen Berlin-Filmen korrespondieren zu lassen.

„Anstrengend“ und „deprimierend“ sind so ungefähr die beiden einzigen Worte, die einem zu dem unangenehmen Mix aus Schnee, Eis und Regen einfallen. Leicht fällt es jedenfalls nicht, sich angesichts des Sauwetters zur Eröffnung des Festivals durchzukämpfen.

Eine Göttin in Berlin

Ladies in Black: Franka Potente und Martina Gedeck Bild: Kurt Krieger

Immerhin lohnt es sich. Nicht, weil Heino Ferch die Conference von Anke Engelke übernommen hat. Der Auftakt ist damit zwar feierlicher, aber auch spürbar weniger unterhaltsam geworden.

Nicht, weil Bundesstaatsminister Neumann filmaffiner als seine Vorgängerin Christina Weiß ist. Seine Rede ist nicht minder fad und zieht sich. Nicht, weil mit Jury-Präsidentin Charlotte Rampling eine echte Göttin auf der Bühne zu erleben ist. Sie konnte man ja schon am Nachmittag aus nächster Nähe bewundern, bei der Vorstellung der Jury.

Schnee - nicht nur in Berlin, sondern auch im Film "Snow Cake" Bild: Kinowelt

Promi-Watching statt Schnee Kuchen

Und auch nicht, weil der Eröffnungsfilm „Snow Cake“ so umwerfend ist. Es ist ein schönes, ruhiges, bedächtig erzähltes Drama und verdient sich rein als Film absolut seine Meriten. Aber als Eröffnungsfilm fehlte ein bisschen der Pepp, die Größe, das Besondere, was vor allem die ausländische Fachpresse monierte, die heuer erstmals mit so genannten Dailies täglich von der Berlinale berichtet.

Nein, gelohnt hat sich der Kamf gegen die sibirischen Zustände, weil sich beim anschließenden Eröffnungsempfang im Berlinale so wunderbar lästern ließ über alles, was das Kinoherz begehrt, während man sich beim ausgezeichneten Buffet verköstigte und entspanntes Promi-Watching betreiben konnte.

Senta Berger auf dem roten Teppich Bild: Kurt Krieger

„snow business“ an der Spree

Immerhin war von der deutschen Prominenz so ziemlich alles da, was Rang und Namen hatte. Wie gesagt, die 56. Berlinale ist die Berlinale des deutschen Films. Also rutschte Armin Rohde gleich mehrmals am Treppengeländer entlang, bis auch wirklich jeder Fotograf das richtige Motiv hatte. Georg Uecker zog mit zwei Transvestiten durch die auf fünf Stockwerke verteilte Party.

Hannelore Elsner

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • "Wieso vergessen das jetzt alle?"

    "Wieso vergessen das jetzt alle?"

    In dem bewegenden Drama „Hannas schlafende Hunde“ zeigt Hannelore Elsner einmal mehr beeindruckende Präsenz. Ein Gespräch über Rollen, die gespielt und Filme, die einfach gemacht werden müssen – manchmal gegen eigene Widerstände.

    Alexander Jodl  
  • "Der letzte Mentsch": Einfühlsames Drama mit Mario Adorf

    Mario Adorf spielt in der bewegenden Geschichte "Der letzte Mentsch" einen Überlebenden des Holocaust, der nun im hohen Alter auf der Suche nach seinen Wurzeln ist. Dazu nimmt er eine Reise nach Polen auf sich - in Begleitung einer jungen Deutschtürkin. Das ungleiche Paar kann man nun im ersten Trailer sehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Hannelore Elsner
  5. Let the Berlinale begin!