1. Kino.de
  2. Stars
  3. Halle Berry
  4. News
  5. Mariah Carey als Kellnerin

Mariah Carey als Kellnerin

Ehemalige BEM-Accounts |

Halle Berry Poster
© Universum

Sie ist die erfolgreichste Sängerin der Neunziger und stand auch schon für einen Kinofilm über den Aufstieg zum Superstar vor der Kamera. Jetzt dreht Mariah Carey ein Independent-Drama, in dem Musik überhaupt keine Rolle spielt.

Versucht es mal ohne Musik: Mariah Carey Bild: Universum

Glitter - Glanz eines Stars“ war ein Megaflop. Das Melodram über eine Background-Sängerin, die sich in eine aufstrebende Solokünstlerin verwandelt, konnte nicht einmal die treuesten Fans von Mariah Carey begeistern.

Fünf Jahre und drei Hit-Alben später startet die Pop-Diva einen neuen Filmversuch, der überhaupt nichts mit Glanz und Glamour zu tun hat: Carey hat gerade für das Familiendrama „Tennessee“ unterschrieben. Darin wird sie eine Kellnerin spielen, die sich zusammen mit ihren beiden Brüdern auf die Suche nach ihrem verschollenen Vater macht.

Die Leinwand-Emanzipation von Mariah Carey

Viel Zeit haben die Geschwister nicht, denn ihr jüngster Bruder hat Leukämie und nur eine Knochenmarkspende des Vaters kann ihn retten.

Bilderstrecke starten(152 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Halle Berry

Produziert wird das Independent-Drama von Lee Daniels, der mit der Besetzung von Halle Berry für „Monster’s Ball“ bereits das richtige Gespür bewiesen hat. Für Mariah Carey entschied er sich, nachdem „The Emancipation of Mimi“ das erfolgreichste Album 2005 wurde. Die erste Klappe fällt schon kommenden Frühling.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • American Idol-Star soll Aretha Franklin spielen

    Die Gerüchteküche um ein anstehendes Aretha Franklin-Biopic brodelt schon seit einer geraumen Weile vor sich in. Wie es heißt, wollte die weltberühmte Sängerin ursprünglich das Halle Barry (Cloud Atlas) sie im Filmportrait verkörpert. Denzel Washington (The Equalizer) sollte den Vater des vielfach ausgezeichneten Gesangstars spielen. Für Washington steht die Tür für diese Rolle nach wie vor offen, in Sachen...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare