Ginger Rogers

Schauspieler
Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ginger Rogers

Leben & Werk

Trotz ihrer dramatischen Rollen und komödiantischen Fähigkeiten bleibt Ginger Rogers (1911 - 1995, eig. Virginia Katherine McMath) in der Erinnerung als Tanzpartnerin von Fred Astaire, mit dem sie in neun gemeinsamen Filmen spielte, sang und jene elegant-fließenden Walzer, Foxtrots und Cha Cha Chas „hinlegte“, für die sie zu Recht berühmt wurde. Rogers hatte bereits vor Astaire Film-Musical-Erfahrung („42nd Street“), aber die Perfektion erlangte sie an seiner Seite. „Ich tanz mich in dein Herz hinein„, „Marine gegen Liebeskummer“ oder „Sorgenfrei durch Dr. Flagg“ hießen die unbekümmerten Musicals, deren Songs teils zu Evergreens wurden. Den „Oscar“ erhielt sie jedoch nicht für einen Tanzfilm, sondern für die Titelrolle in „Kitty Foyle“ (1940), in dem sie eine geldgierige Verkäuferin spielte. Rogers glänzte in Billy WildersDer Major und das Mädchen“ (1942) als Frau, die sich als Teenager ausgibt, was angesichts ihrer fraulichen Rundungen schon komisch ist, und als Cary Grants Ehefrau in „Liebling, ich werde jünger“ (1952). Ihre letzte Rolle hatte die vitale, auch am Broadway und auf Tourneen auftretende, als Mode-Beraterin tätige und eine Nachtclub-Zeitschrift herausgebende Rogers als Mutter von Jean Harlow in „Die Welt der Jean Harlow“ (1965). Unerklärlicherweise äußerte sie sich abfällig über Federico Fellinis liebevolle Hommage „Ginger und Fred„. 1991 erschien ihre Autobiografie.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Zeta-Jones und Pitt bald wieder als Duo?

    Zeta-Jones und Pitt bald wieder als Duo?

    Weil sie bei "Ocean's Twelve" so viel Spaß hatten, wollen Catherine Zeta-Jones und Brad Pitt gemeinsam einen Musical-Film drehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Ginger Rogers