George Raft

Schauspieler

Leben & Werk

Der ehemalige Boxer und Tänzer George Raft (1895 - 1980) spielte alle Arten von Unterweltlern, vom kleinen Gauner über den zwielichtigen Nachtclubbesitzer bis zum großspurigen Revolvermann. Raft, stets mit einem höhnischen Grinsen, oft mit Kugeln im Handteller, die er bedächtig rollt, wie Cagney mit nervös tänzelndem Schritt, wurde an der Seite von Paul Muni in Howard Hawks‘ „Scarface“ (Muni der Titelheld, Raft der „Little Boy“ Guido Rinaldo) 1931 bekannt und in den Studios der Warner Brothers einer der beliebtesten Gangsterdarsteller. Nach seinem Bruch mit Warner 1943 arbeitete er im selben Rollenfach ohne den vorherigen Erfolg weiter. Er parodierte sich selbst in Billy WildersManche mögen’s heiß“ und in „Casino Royale“ sowie in „Sam Marlowe, Privatdetektiv“. In einem Spielfilm über sein Leben wurde er 1961 („The George Raft Story“) von Ray Danton verkörpert.

Filme und Serien

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. George Raft