Spiel's noch mal, Schorsch

Ehemalige BEM-Accounts |

George Clooney Poster

Wehe, wenn sie losgelassen: George Clooney hält das Erbe Sinatras aufrecht und formiert eine neue All-Stars-Truppe.

Die glorreichen drei, bald zu siebt Bild: Warner

Mit „Ocean’s Eleven“ ging der Spaß erst los. Das Remake des Rat-Pack-Movies bereitete den Herren Clooney, Pitt und Damon so viel Vergnügen, dass sie im letzten Jahr eine nicht minder unterhaltsame Fortsetzung in die Kinos brachten. Jetzt hat George Clooney die Rechte an einem weiteren Sinatra-Film erworben.

Robin and the seven Hoods„, zu deutsch „Sieben gegen Chicago“, war die letzte gemeinsame Komödie der Original-Ratpackers um Ol‘ Blue Eyes samt seiner Trinkpartner Dean Martin und Sammy Davis Jr. Wenn es jedoch nach George Clooney geht, könnte das geplante Remake den Auftakt für eine jüngere, nicht minder feierfreudige Boy Band bilden. Brad Pitt und Matt Damon haben ihre Zusage für den Film bereits erteilt.

Singende Sexsymbole?

Das Original aus dem Jahr 1964 spielt in Chicago zur Zeit der Prohibition. Frank Sinatra ist Robbo, ein Gangster, der sich nach der Ermordung seines Bosses mit dem Emporkömmling Guy Gisborne in Revierstreitigkeiten verwickelt. Durch ein Missverständnis wird Robbo zum modernen Robin Hood verklärt. Sein korrupter Widersacher lässt sich das natürlich nicht bieten.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
9 Stars, die für einen Film ihre Gesundheit für immer ruinierten

Gemäß der Rat-Pack-Zusammensetzung war „Robin and the seven Hoods“ gespickt mit singenden und tanzenden Showgrößen der damaligen Zeit. Hinzu kamen Peter Falk als charmanter Bösewicht, Bing Crosby als PR-Berater und Barbara Rush als Maid Marian. Clooney wird bestimmt keine Schwierigkeiten haben, diesem Aufgebot Gerecht zu werden. Am interessantesten bleibt wohl die Frage, ob das Remake ebenfalls durch Musical-Einlagen glänzen wird.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. George Clooney
  5. Spiel's noch mal, Schorsch