Langsam wird es ernst im Rennen um den goldenen Academy Award. Da werden selbst Freunde zu Feinden.

George Clooney und Brad Pitt besiegeln ihre Wette Bild: Todd Wawrychuk / ©A.M.P.A.S.

Dieses Jahr sind die beiden Hollywood-Kumpels George Clooney und Brad Pitt in derselben Kategorie nominiert. George Clooney hofft mit seiner Leistung in „The Descendants“ auf einen Oscar als bester Hauptdarsteller, Brad Pitt ist mit „Moneyball“ ebenfalls im nominiert. Doch obwohl die beiden sich bestimmt gegenseitig den Sieg gönnen würden, haben sie sich gegenseitig ein kleines Hindernis in den Weg gelegt.

Denn sollte Brad Pitt am Ende der Veranstaltung mit der Goldstatue gekrönt werden, muss George Clooney seine sechs Kinder babysitten, damit Brad Pitt sich mit Angelina Jolie einen schönen Abend machen kann. Eine absolute Horrorvorstellung für den Dauer-Junggesellen, der beim Anblick der achtköpfigen Pitt-Jolie-Familie seinen nichtvorhandenen Kinderwunsch gleich doppelt bestätigt sieht. Dafür würde George Clooney in den seltenen Genuss kommen, einen Tag lang auf seiner Yacht am Comer See von Brad Pitt bedient zu werden, sollte er der auserkorene Preisträger sein.

Die Besten der Besten

Wer dieses Jahr den Oscar überreicht bekommt, wissen wir am 27. Februar. Neben Brad Pitt und George Clooney stehen auch Gary Oldman für „Dame, König, As, Spion„, Jean Dujardin für „The Artist“ und Demián Bichir für „A Better Life“ auf der Nominierten-Liste.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare