"Ocean's Twelve" mit allen Stars

Ehemalige BEM-Accounts |

George Clooney Poster

Clooney, Roberts & Pitt: Bald wieder vereint?

Das Who-is-who der Hollywood-Stars traf sich 2001 zu Steven Soderberghs Rat-Pack-Remake „Ocean’s Eleven„: George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts, Matt Damon und Andy Garcia machten die Gaunerkomödie zum absoluten Kino-Highlight. Kein Wunder, dass nach Matt Damon nun auch Regisseur Soderbergh mit einer Fortsetzung liebäugelt:

„Wir können einen noch besseren Film als ‚Ocean’s Eleven‘ machen. Ich habe schon jede Menge Ideen im Kopf, auch wenn das alles noch nicht besonders konkret ist. Auf jeden Fall werden wir in Europa drehen, und zwar mit allen Schauspielern aus dem ersten Teil.“

Der einfallsreiche Arbeitstitel: „Ocean’s Twelve„. Wer nun mit einer weiteren Multimillionen-Dollar-Produktion rechnet, der irrt. Denn Soderbergh kennt sich auch bestens mit Low-Budget-Projekten aus, wie er bei „Full Frontal“ bewies: Beim Dreh gab’s weder Make-up, Garderobe noch Fahrdienst - die Darsteller mussten selbst Hand anlegen. Für „Ocean’s Twelve“ hat der Ex-Independent-Star einen ebenso ungewöhnlichen Plan:

„Ich werde ein Sequel machen, das billiger als der erste Teil wird. Die Darsteller mussten damals schon Kürzungen bei der Gage hinnehmen, diesmal werden sie komplett umsonst spielen. Und keiner von ihnen hat dagegen protestiert.“

Kein Wunder, denn Soderbergh ist in Hollywood nach Hits wie „Erin Brockovich„, „Ocean’s Eleven“ und „Traffic - Macht des Kartells“ der Mann der Stunde. Auch sein Remake von Andrei Tarkowskis epochalem „Solaris“ überschütten die Kritiker bereits mit Vorschusslorbeeren. Den Sci-Fi-Klassiker gibt’s bei uns Anfang Februar zu sehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. George Clooney
  5. "Ocean's Twelve" mit allen Stars