1. Kino.de
  2. Stars
  3. George Clooney
  4. News
  5. George Clooney glänzt bei Emmy-Verleihung - und fordert Absage!

George Clooney glänzt bei Emmy-Verleihung - und fordert Absage!

Ehemalige BEM-Accounts |

George Clooney Poster
© Kurt Krieger

Das hatten sich die Klatschblätter anders vorgestellt: Nach der Emmy-Verleihung bestimmen nicht die gewagten Outfits der Stars und Sternchen, Skandale und Tratsch die Schlagzeilen, sondern Superstar George Clooney, der die Glamour-Show mit einem flammenden Appel für humanitäre Arbeit aufrüttelte.

Macht sich stark für die Schwachen und geißelt die Glamour-Welt: George Clooney Bild: Kurt Krieger

Am Tag nach der Emmy-Verleihung spricht Hollywood nur über Superstar George Clooney, der der Promiwelt die Leviten las.

Clooney war mit dem Bob Hope Humanitarian Award für seine diversen Hilfsprojekte ausgezeichnet worden. Der Oscar-Preisträger engagiert sich unter anderem seit Jahren in der Krisenregion Dafur, unterstützt mit Stiftungen die Opfer des Hurricanes Katrina und initierte einen Hilfs-Show für die Opfer des Erdbebens auf Haiti.

Doch während üblicherweise diese Ehrung mit stehenden Ovationen honoriert und vom Preisträger mit einem kurzen Dankeschön und einem schnellen Abgang quittiert wird, zog Clooney kräftig vom Leder: „Es ist eine Schande, dass Prominente mit schlechtem Benehmen die gesamte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen, und sie den Menschen im Sudan, in der Golfregion oder in Pakistan stehlen.“

Galas absagen und das Geld spenden!

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
9 Stars, die für einen Film ihre Gesundheit für immer ruinierten

Charmant scherzte er anschließend weiter: „Eigentlich wollte ich deswegen einen Deal mit mehreren Blättern machen. Ich gehe nach Dafur, inszeniere eine Kleiderpanne und stehe mit heruntergelassenen Hosen da. Aber man beschied mir im Hinblick auf meine 49 Jahre, dass das so nicht zu verkaufen und nur noch peinlich wäre!“

Dann jedoch wurde Clooney wieder ernst: „Jeder in diesem Raum und jeder vor den Bildschirmen will im Angesicht von Katastrophen helfen. Das ist gut. Aber es ist viel zu wenig“, so der Star. „Entscheidend ist, wie wir in drei Monaten oder fünf Jahren den Menschen immer noch helfen, die Hilfe brauchen. Hier habe ich versagt, hier haben wir alle versagt und genau hier müssen wir ansetzen. Wachen wir endlich auf!“

In einem Statement nach der Veranstaltung legte Clooney sogar noch einmal nach. Er kritisierte Veranstaltungen wie die Emmys und Oscars insgesamt: „Wenn am nächsten Tag ohnehin nur zu lesen ist, wer auf welcher Party in welchem Kleid rumlief, ist doch das alles Unsinn. Dann sollte man die Galas absagen, und das Geld spenden.“

Mit diesem Auftritt sorgte Clooney für aufsehen und stellte damit nicht nur die übliche Glamour-Show auf dem Roten Teppich, sondern auch die Preisträger des Abends in den Schatten. Dabei waren die durchaus spektakulär. Unter anderem wurden Al Pacino, Claire Danes, David Strathairn und Jon Stewart ausgezeichnet. Die von Tom Hanks produzierte Serie „The Pacific“ räumte mit acht Emmys groß ab, „Mad Men“ und die bei uns in kürze startende Serie „Glee“ konnten sich jeweils vier Emmys in Hauptkategorien sichern.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare