George Clooney Poster

Ex-Batman Michael Keaton als gescheiterter Superheld

Ehemalige BEM-Accounts  

Da braucht’s jede Menge Selbstironie…

Nimmt sich selbst auf die Schippe: Michael Keaton spielt in "Birdman" einen erfolglosen Comic-Veteranen Bild: Warner

Kaum jemand könnte diese Figur besser verkörpern: Michael Keaton hat die Hauptrolle im Drama „Birdman“ ergattert. Darin mimt er einen alternden Schauspieler, der einst in Comic-Verfilmungen Weltruhm erlangt hatte, inzwischen aber ohne Rollenangebote zu versauern droht. Also versucht er es statt in der Traumfabrik am Broadway. Doch dort macht ihm der egoistische Star der großen Theaterbühne (Update: diesen wird Edward Norton spielen) das Leben zur Hölle…

Keaton als abgetakelter Comic-Held? Da denkt der Filmfan natürlich sofort an dessen beiden BatmanAuftritte. Damals war der Dunkle Rächer noch keine dramatisch-realistische und ernstzunehmende Person wie in Christopher Nolans Neustart der Superhelden-Verfilmungen. Als Tim Burton im Regiestuhl saß, turnte Batman noch durch eine comichaft überzeichnete, grelldunkle Welt, die alles war, aber kein bisschen realistisch.

Entsprechend musste sich Keaton oft Kritik für seine Batman-Darstellung anhören – wenn auch nicht ganz so vernichtende wie sein Nachfolger George Clooney, der in „Batman & Robin“ unter der Regie von Joel Schumacher den Ruf der Batman-Filme derart nachhaltig ruinierte, dass es fast zehn Jahre dauerte, ehe Nolan einen neuen Versuch unternehmen konnte.

12 Schauspieler, die gelogen haben, um eine Rolle zu bekommen

Die Karriere im Eimer, die Tochter säuft, der Chef ist ein Idiot

In „Birdman“ ist neben Keaton noch ein weiterer Comic-Star zu sehen: „Spider-Man„-Darstellerin Emma Stone gibt Michael Keatons Tochter, die gerade aus einer Entzugsklinik kommt und ihren Vater nun als Assistentin unterstützen soll. Dazu mimt Naomi Watts eine der Theaterschauspielerinnen und Zach Galifianakis ist als hinterhältiger Produzent der Broadwayshow zu sehen.

Regie bei „Birdman“ führt Alejandro González Iñárritu, der mit „21 Gramm„, „Babel“ und zuletzt „Biutiful“ sein Händchen für bewegendes – und bisweilen verstörendes – Kino bewiesen hat. „Birdman“ dürfte also ein echtes Filmjuwel werden…

Hat dir "Ex-Batman Michael Keaton als gescheiterter Superheld" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare