1. Kino.de
  2. Stars
  3. George Clooney
  4. News
  5. Die Blockbuster kommen

Die Blockbuster kommen

Ehemalige BEM-Accounts |

George Clooney Poster
© Buena Vista

Nun ist er da, der erste Kinowinter seit 2000 ohne einen neuen „Herr der Ringe“.

"Die Unglaublichen": Was kann schon passieren - wir sind Superhelden! Bild: Buena Vista

In der amerikanischen Herbstsaison hielt sich nur das CGI-Spektakel aus der Welt des organisierten Unterwasser-Verbrechens „Große Haie - kleine Fische“ über Wasser.

Doch bald naht Rettung aus der „Findet Nemo„-Fabrik: Ab 5. November wird die Superheldenfamilie „Die Unglaublichen“ die US-Kinos aufmischen. Als der pensionierte Mr. Incredible einen geheimnisvollen Auftrag annimmt, ist nicht nur der Welt-, sondern auch der Hausfrieden bedroht.

Mit Anspielungen auf Bond und andere Spionabenteuer dürfte der neue Pixar-Film ein vorweihnachtlicher Animationsspaß für Groß und Klein werden.

Mit dem "Polarexpress" auf der Suche nach dem Weihnachtsmann Bild: Warner

Ihr Kinderlein kommet

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
9 Stars, die für einen Film ihre Gesundheit für immer ruinierten

Fünf Tage später leitet „Der Polarexpress“ am Thanksgiving-Wochenende die Weihnachtszeit ein. Ein kleiner, zweifelnder Junge wird am Heiligen Abend von einem Schaffner zu einer außergewöhnlichen Reise zum Nordpol eingeladen. Das Erfolgsteam Tom Hanks und Robert Zemeckis präsentiert ein Märchen in Motion-Capture-Technik, bei der die reale Schauspielerhandlung auf digitale Figuren übertragen wird.

Feierliche Stimmung kommt außerdem Ende November bei der Komödie „Verrückte Weihnachten“ mit Tim Allen und Jamie Lee Curtis auf. In der Verfilmung des Grisham-Bestsellers „Das Fest“ beschließt Ehepaar Krank dem Feiertagswahnsinn in der Südsee zu entfliehen, doch die beiden haben ihre Rechnung ohne Tochter Blair und die aufdringlichen Nachbarn gemacht.

Am Rande des Wahnsinns: Hugh Grant, Renée Zellweger und Colin Firth in "Bridget Jones 2" Bild: UIP

Bridget is back

Amüsante Unterhaltung verspricht ab 18. November auch „Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns„. Renée Zellweger stürzt sich als populäres Pummelchen mit Hugh Grant und Colin Firth in neue Beziehungsabenteuer.

Action liefert Jerry Bruckheimers Abenteuer „Das Vermächtnis der Tempelritter“ mit Nicolas Cage. Nach „The Rock„, „Con Air“ und „Nur noch 60 Sekunden“ schickt der Blockbuster-Regisseur seinen Helden dieses Mal auf eine spannende Schatzsuche.

Colin Farrell als charismatischer Feldherr "Alexander" Bild: Constantin

Helden im Anzug

Konkurrenz macht ihm allerdings Pierce Brosnan im Gaunerklamauk „After the Sunset“ von „Rush-Hour„-Regisseur Brett Ratner. Nach seinem letzten Coup will sich ein Meisterdieb auf einer karibischen Insel niederlassen, doch ein unerlässlicher FBI-Agent eröffnet ein findiges Katz-und-Maus-Spiel.

Pünktlich zu Weihnachten schneit dann Oscar-Kandidat „Alexander“ am 24. Dezember in die Kinos, in dem Oliver Stone den Iren Colin Farrell in die Sandalen des berühmten Eroberers schlüpfen lässt. Das 150-Millionen-Dollar-Projekt bildet nach „Troja“ und „King Arthur“ den Höhenpunkt der diesjährigen Historien-Blockbuster.

Zu neuen Schandtaten bereit: Clooney, Pitt und Damon in "Ocean's Twelve" Bild: Constantin

Die Crème de la Crème

Ein potenzieller Oscar-Hit ganz anderer Coleur startet mit dem leidenschaftlichen Beziehungsdrama „Hautnah“ von Mike Nichols. Stars wie Julia Roberts, Jude Law, Natalie Portman und Clive Owen bieten hier ab 3. Dezember Schauspielerkino vom Feinsten.

Eine Woche später folgt mit „Ocean’s Twelve“ eine Besetzungsliste der Extraklasse. Beim nächsten Coup der coolen Ganoven sind George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon, Andy Garcia, Julia Roberts plus Catherine Zeta-Jones mit dabei.

In "Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse" kaum zu erkennen: Jim Carrey Bild: UIP

Familienkomödien am laufenden Band

Jede Menge Spaß garantiert auch „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich„, in dem es Ben Stiller mit Dustin Hoffman und Barbra Streisand als Ehepaar Focker zu tun bekommt.

Mitte Dezember kommt dann mit „SpanglishJames L. Brooks erster Film seit dem Oscar-Hit „Besser geht’s nicht“ von 1998. In der Komödie nimmt es Adam Sandler als Famlienvater und Starkoch mit einer chaotischen Tea Leoni auf.

Frischer Hollywood-Wind weht mit der skuril-schrägen Familienkomödie „Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse„. Jim Carrey sorgt in der Rolle des geizigen Grafen Olaf für Fantasy-Flair.

Wesley Snipes als "Blade" - Vampire sind einfach nicht totzukriegen Bild: Warner

Spannung, Spaß und Gruselgarantie

Ebenso ungewöhnlich ist Wes AndersonsDie Tiefseetaucher„, in dem Bill Murray als Jacques-Cousteau-Verschnitt auf ein Ozeanabenteuer geschickt wird.

Wer auf Spannung steht, kann sich auf das Remake von „Der Flug des Phoenix“ freuen. Dennis Quaid und Giovanni Ribisi treten ab 22. Dezember die Nachfolge von James Stewart und Hardy Krüger an, indem sie eine Truppe nach einem Flugzeugabsturz durch die Wüste führen.

Gänsehaut garantiert die langerwartete Vampiraction „Blade: Trinity„, in der Wesley Snipes die Erde vor der Herrschaft der Blutsauger bewahren muss.

Geht ins Ohr: "Das Phantom der Oper" Bild: Concorde

Die üblichen Verdächtigen

Schließlich laufen im Dezember noch einige Oscar-Anwärter an, allen voran „Aviator“ über die jungen Jahre des legendären Piloten Howard Hughes. Meisterregisseur Martin Scorsese steckt Leonardo DiCaprio in ein Kaleidoskop der 30er und 40er Jahre.

Preisverdächtig ist auch Joel Schumachers glamouröses „Das Phantom der Oper„, in dem Andrew Lloyd Webbers Musical-Hit mit Gerard Butler und Emmy Rossum in Szene gesetzt wird.

Johnny Depp als Märchenonkel in "Wenn Träume fliegen lernen" Bild: Buena Vista

Herr der Oscars

Für den Regie-Oscar kommt auch Lasse Hallström mit dem Drama „An Unfinished Life“ in Frage. Jennifer Lopez zieht als alleinerziehende Mutter zu ihrem Schwiegervater, der von einem grimmigen Robert Redford gespielt wird.

Vielleicht setzt sich doch der November-Titel „Wenn Träume fliegen lernen“ durch, in dem Johnny Depp auf den Spuren von Peter-Pan-Autor J. M. Barrie wandelt. Unter dem Motto „Let’s talk about sex“ macht das Drama „Kinsey“ mit Liam Neeson als Sexualforscher Konkurrenz.

Das Jahr eins nach „Herr der Ringe“ hat jede Menge zu bieten.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare