Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Geena Davis

Leben & Werk

Nach einem abgebrochenen Lehramtsstudium verschrieb sich Geena Davis, die sich schon als Jugendliche wegen ihrer Größe (1,82m) als Außenseiterin gefühlt hatte, der Schauspielerei. Nach dem Studium an der Boston University, das sie 1979 erfolgreich abschloss, versuchte sie wie viele andere Newcomer, in New York Fuß zu fassen. Über die Stationen Verkäuferin, Kellnerin und Model arbeitete sie sich schließlich zu ersten TV-Rollen hoch. Ihr Filmdebüt gab sie 1985 in Sydney Pollacks „Tootsie“ - von da an ging es steil bergauf. Im Remake des Horror-Films „Die Fliege“ - an der Seite ihres damaligen Ehemannes Jeff Goldblum - überzeugte sie ebenso wie in Burtons makaberer Komödie „Beetlejuice„. Als sie völlig überraschend, aber nichtsdestotrotz verdientermaßen den „Oscar“ für die beste Nebenrolle in „Die Reisen des Mr. Leary“ (1988) gewann, gefolgt von ihrer beeindruckenden Leistung in Ridley ScottsThelma & Louise“ („Oscar“- und „Golden-Globe“-Nominierung) hatte sie sich endgültig als „Größe“ in Hollywood etabliert. Wahrscheinlich macht es auch gerade deshalb so viel Spaß, Geena Davis auf der Leinwand zu sehen, weil sie es schafft, den Spaß, den sie an ihren Filmrollen hat - sei es als TV-Reporterin („Ein ganz normaler Held„), als Baseballspielerin („Eine Klasse für sich„) oder als „Piratenbraut“ - ihrem Publikum zu übermitteln. Gemeinsam mit ihrem dritten Ehemann, dem finnischen Regisseur Renny Harlin, gründete sie 1994 die Produktionsfirma „The Forge“, mit der sie nach „Sprachlos“ zunehmend Projekte in der Konstellation Hauptdarstellerin und Regisseur gemeinsam realisieren („Die Piratenbraut“, „Tödliche Weihnachten„).

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare