Hollywoods beste Regisseure stellen sich für den zweiten Teil der Fantasy-Sage bei Lionsgate an.

"Panem" geht in die zweite Runde. Fraglich ist nur, wer Regie führen soll Bild: Studiokanal

Nachdem Gary Ross, Regisseur des Welterfolgs „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ aus der Reihe ausgestiegen ist, steht Teil zwei „Catching Fire – Gefährliche Liebe“ ohne Führung da. Nun hat das Karussell um den Nachfolger schon längst Fahrt aufgenommen – mit neuen Ergebnissen:

Wie der Hollywoodreporter meldet, ist Francis Lawrence, Macher von Filmen wie „I Am Legend“ und „Constantine„, der neue erste Mann. Ganz so sicher, wie das Onlinemagazin behauptet, ist diese Besetzung aber noch nicht: Lawrence soll erst ein offizielles Angebot von Lionsgate vorgelegt werden – und er ist nicht der einzige: Neben Lawrence zieht das Studio auch Bennett Miller, Regisseur von „Die Kunst zu gewinnen – Moneyball„, in Betracht, der ebenfalls zum großen Auswahlmeeting erscheinen soll.

Wer inszeniert „Gefährliche Liebe“?

Weitere Regisseure, die zuletzt im Zusammenhang mit der „Panem“-Fortsetzung genannt wurden, sind: Alfonso Cuaron („Harry Potter und der Gefangene von Askaban„), Alejandro González Iñárritu („Babel„), Cary Fukunaga („Jane Eyre„) und Duncan Jones („Source Code„).

Alle Bilder und Videos zu Gary Ross

Im zweiten Teil der „Panem“-Trilogie hat Katniss (Jennifer Lawrence) zusammen mit ihrem Freund Peeta (Josh Hutcherson) die grausamen Hungerspiele überlebt. Doch das Glück der beiden ist nur von kurzer Dauer, denn sie müssen wieder in die Arena: Das Kapitol wählt die Teilnehmer der neuen Hungerspiele aus den vorherigen Siegern aus und nun stehen Katniss und Peeta erneut einem Heer von Kämpfern gegenüber. Der erste Teil der Trilogie „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ läuft derzeit mit großem Erfolg in den Kinos.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare