Leben & Werk

Der Name Gabi Kubach steht für quotenstarke Fernsehunterhaltung. Besonders seit Ende der 90er-Jahre konnte die Drehbuchautorin und Regisseurin zahlreiche Publikumserfolge verbuchen. Zu den bemerkenswertesten zählt die 2004 entstandene, zweiteilige Familiensaga „Das Bernsteinamulett“ nach dem Roman von Peter Prange mit Muriel Baumeister in der Hauptrolle.

Gabi Kubach kam am 19. Oktober 1944 in Griebenow bei Greifswald zur Welt. Sie wuchs in Dortmund auf und entschied sich zunächst für eine journalistische Ausbildung. Nach einem Volontariat bei den „Ruhr-Nachrichten“ arbeitete sie zwei Jahre lang als Journalistin, bevor sie sich für ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München entschloss. Seit 1974 ist sie als Regisseurin und Drehbuchautorin tätig. Im Laufe der Jahre hat sich die Regisseurin vor allem auf romantische Fernsehunterhaltung à la „Das Geheimnis des Rosengartens“ und die Fortsetzung „Der Zauber des Rosengartens“ und Komödien wie „Liebe ist die halbe Miete“ oder „Finanzbeamte küsst man nicht“ spezialisiert. Weitere Fernseherfolge waren u. a. auch „Die Frau des Heimkehrers„, „Die schönsten Jahre“ und „Lauras Wunschzettel„.

Gabi Kubach lebt heute in München.

Filme und Serien

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare