Bilderstrecke starten(396 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Fritz Wepper

Leben & Werk

Er ist zwar als der ewige Assistent von Horst Tapperts Inspektor „Derrick“ durch die TV-Serie (1975-1999) bekannt, hatte aber vorher eine kleine Karriere beim Film hinter sich. Fritz Wepper (geb. 1941 in München) debütierte 1954 in „Sauerbruch - Das war mein Leben„, gehörte 1959 zu den jungen Schülern aus der Heimatreserve, die als Soldaten in Bernhard Wickis Welterfolg „Die Brücke“ verheizt wurden, und erhielt 1964 den Bundesfilmpreis für seine Rolle in „Kennwort: Reiher“.

Seine große internationale Rolle spielte Wepper als Freund von Michael York in dem Film-Musical „Cabaret„, wo er gegen den Widerstand der reichen Familie konvertiert, um seine jüdische Freundin (Marisa Berenson) heiraten zu können. Im TV-Krimi war er schon bei Erik Ode Assistent in der Serie „Der Kommissar“, bevor er als Harry Klein zur „Derrick“-Serie kam und mit dem Satz „Harry, hol schon mal den Wagen“ in der Mediengeschichte verewigt wurde. Für den Zeichentrick-Kinofilm „Derrick - Die Pflicht ruft“ (2004) sprach er ebenso wie Tappert selbst seine Figur.

Mit seinem Bruder Elmar bildete er im Fernsehen in der Reihe „Zwei Brüder“ ein gegensätzliches Paar. Große Erfolge feiert er seit 2001 auch mit der Serie „Um Himmels Willen“, in der er - ganz in „Don Camillo und Peppone„-Manier“ - als Bürgermeister mit Ordensschwester Jutta Speidel im Dauerclinch liegt. Als strenger Schwiegervater in spe war er in „Nicht ohne meinen Schwiegervater“ zunächst überhaupt nicht mit der Wahl seiner Tochter Julia Stinshoff einverstanden.

Fritz Wepper ist mit der Prinzessin Angela von Hohenzollern verheiratet.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare