Leben & Werk

Er war kein Schauspieler, sondern ein Laie, der aus dem Freundeskreis um den italienischen Regisseur und Autor Pier Paolo Pasolini stammte. Ein Kind der römischen Vorstädte sowie der Bruder des späteren Regisseurs Sergio Citti, spielte Franco Citti, der erst später Schauspielunterricht nahm, die Titelrolle in Pasolinis erstem Film „Accatone“, eine Passionsgeschichte aus der Bannmeile Roms, wo er als Zuhälter lebt und auch den Tod findet. Citti spielte in vielen Filmen Pasolinis bis zu „Erotische Geschichten aus 1001 Nacht“, mal Hauptrollen wie den König Ödipus in „Bett der Gewalt“, mal Nebenrollen wie in „Decamerone“ oder „Porcile – Der Schweinestall.“ Er trat auch in den Filmen seines Bruders Sergio („Ostia“) sowie in einigen italienischen Produktionen auf, doch sein Beitrag zur Filmgeschichte bleiben die Arbeiten für Pasolini.

Filme und Serien

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare