Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Francis Ford Coppola
  4. News
  5. Monsters 2 - Die selbe literarische Vorlage wie bei Apokalypse Now

Monsters 2 - Die selbe literarische Vorlage wie bei Apokalypse Now

Kino.de Redaktion |

Francis Ford Coppola Poster

Zwei Jahre ist es her, als ein Independent-Streifen für Gesprächstoff unter Kritikern und Filmfreunden sorgte. Monsters, der als No-Budget-Produktion (500.000 Dollar) realisiert wurde, gelang es, das SciFi-Thema "Invasion" oder "Infektion", je nach Perspektive, auf eine poetisch-romantische Ebene zu bringen (inklusive Monster-Alien-Paarung) und das mit Motiven eines klassischen Abenterfilms sowie eines Road-Movies zu verschmelzen. Das stieß nicht überall auf Gegenliebe, dennoch gelang es dem Film, die Gunst überraschend vieler Cineasten für sich zu gewinnen. Schnell wurde danach der Ruf nach einer Fortsetzung laut, die nun auch über ein ordentliches Budget verfügen sollte.

Inzwischen ist es sicher: Das Sequel Monsters 2: Dark Continent wird gedreht und könnte bereits 2013 in die Kinos gelangen. Monsters-Regisseur Gareth Edwards, der auch das Drehbuch für den ersten Teil lieferte, ist bei der Fortsetzung aber nur noch in der Rolle des ausführenden Produzenten an Bord. Und auch die Geschichte scheint diesmal in eine andere Richtung zu gehen. Sie soll Züge von Joseph Conrads Novelle Herz der Finsternis aufweisen, welche auch die Grundlage zu dem Antikriegsepos schlechthin war: Apocalypse Now, von Meisterregisseur Francis Ford Coppola.

Die Handlung setzt sieben Jahre nach Teil eins an. Überall auf der Erde gibt es inzwischen infizierte Zonen. Die Menschheit sieht sich gezwungen, an allen Fronten zugleich eine fast aussichtslose Schlacht gegen die gigantischen Krakenwesen zu schlagen. Bei einer Mission im Feindesland wird ein Trupp Soldaten fast komplett ausgelöscht. Die einzigen beiden Überlebenden, ein Veteran und ein Greenhorn, versuchen auf sich allein gestellt, mitten im Herzen des Alien-Territoriums, zu überleben. Dabei offenbart sich ihnen die wahre Natur dieser Kreaturen. Regie wird bei der Fortsetzung Tom Green (Freddy Got Fingered) führen, und das Drehbuch wird Jay Basu (Fast Girls) liefern.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare