Florian Panzner

Schauspieler
Florian Panzner Poster
Alle Bilder und Videos zu Florian Panzner

Leben & Werk

Florian Panzner hat sich durch seine Rollen in zahlreichen preisgekrönten Film- und Fernsehproduktionen einen Namen gemacht. Als Assistent Antonio Sgubin in der Krimi-Reihe „Commissario Laurenti“ wurde er dem breiten Fernsehpublikum bekannt.

Florian Panzner wurde am 20. Juli 1976 in Bielefeld geboren. Dem Sohn eines Opernsängers wurde die Liebe zur Bühne sozusagen in die Wiege gelegt. Er spielte bereits als Kind am Bielefelder Theater und begann nach dem Abitur ein Schauspielstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Der Jungschauspieler spielte im Jahr 2000 im Theater unterm Dach in Berlin die Hauptrolle des Truffaldino im Stück „Der Diener zweier Herren“ unter der Regie von Peter Zimmermann. Gleichzeitig bekam er erste Film- und Fernsehrollen, unter anderem in Andreas Kleinerts Kino-Drama „Wege in die Nacht“ (1999), Volker Schlöndorffs „Die Stille nach dem Schuss“ (beide 1999), dem historischen TV-Zweiteiler „Der Tunnel“ (2000) von Roland Suso Richter, dem Episodenfilm „Lichter“ von Hans-Christian Schmid, Carsten Fiebelers deutsch-deutscher Kino-Liebeskomödie „Kleinruppin Forever“ und Christian Petzolds Drama „Wolfsburg“ (alle 2003). 2004 machte Panzner in Philip Hauckes Abschlussfilm „Weiße Stille“ auf sich aufmerksam. Krimi-Fans kennen Panzner außerdem als Episoden-Hauptdarsteller in Krimi-Reihen wie „Tatort“, „Ein Fall für zwei“ oder „Wilsberg“. Zwischen 2006 und 2009 hatte er zudem eine durchgehende Rolle in der Krimi-Reihe „Commissario Laurenti“, in der er neben Henry Hübchen den Assistenten Antonio Sgubin verkörperte. Zu seinen aktuellsten Projekten zählt die Bestseller-Verfilmung „Die Braut im Schnee“ (2012). Ab April 2012 klärt Florian Panzner als Kommissar Daniel Prinz in der neuen Krimi-Reihe „Die letzte Spur“ Vermisstenfälle für das LKA Berlin auf. Zudem kehrte er im Film „Der Preis“ von Elke Hauck im März 2012 auf die Kinoleinwand zurück. Panzner spielt einen Jungarchitekten, der in seine Heimat in der thüringischen Provinz kommt, um eine Plattenbausiedlung zu sanieren.

Für seine darstellerische Leitung in Philip Hauckes Film „Weiße Stille“ erhielt Florian Panzner 2005 auf dem Cinefest International Film Festival in Ungarn die Auszeichnung „Bester männlicher Hauptdarsteller“. Der gebürtige Bielefelder lebt heute in Berlin.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Florian Panzner