Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Felix Kramer

Felix Kramer

Schauspieler

Leben & Werk

Am Theater hat Felix Kramer seine schauspielerische Bandbreite erprobt. Mittlerweile hat er sich in der Film- und Fernsehlandschaft einen Namen als kompromissloser Kriminalermittler gemacht. Nach den Netflix-Eigenproduktion „Dark“ und einer Hauptrolle in „Dogs of Berlin“ geht es 2020 auch wieder zurück auf die große Kinoleinwand.

Felix Kramer wurde am 23. März 1973 in Berlin Mahlsdorf geboren. Nach dem Schulabschluss absolvierte er eine Lehre als Dekorationstischler, bevor er den Karrierweg der Schauspielerei einschlug. Sein Handwerk lernte er an der renommierten Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin. Danach verschlug es ihn zwei Jahre in den Süden, um genau zu sein ans Staatstheater Stuttgart. 2005 erhielt er ein Engagement am Deutschen Schauspielhaus Hamburg.

Während seiner Zeit am Theater kam er in verschiedenen Rollen zum Einsatz und stellte seinen Facettenreichtum unter Beweis. Neben der Hauptrolle in einer Aufführung von Goethes „Die Leiden des jungen Werther“ (Regie: Florentine Klepper) trat er ebenso in Shakespeares „Macbeth“ (Marc von Henning) auf, sowie als Hauptakteur in Rocko Schamonis „Dorfpunks“ (Studio Braun).

Erster Kinoauftritt und Fernsehkarriere

Bereits vor seiner intensiven Theater-Zeit war Kramer 2003 in seinem ersten Spielfilm zu sehen: In der Fortsetzung des medizinischen Thrillers „Anatomie 2“ spielt er einen jungen Orthopäden. Nach den Theater-Engagements übernahm Kramer verschiedene Rollen in Krimi-Formaten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, wie „Tatort“, „Schuld nach Ferdinand von Schirach“ und „Der Kriminalist“. Mittlerweile ist er außerdem fester Bestandteil der seit 2016 produzierten Serie „Der Zürich-Krimi“.

2014 wirkte er weiterhin im Kriegsdrama „Zwischen Welten“ mit, welcher im Wettbewerb der Berlinale lief und viele positive Kritikerstimmen nach sich zog.

„Dark“ und „Dogs of Berlin“

Mittlerweile hat es Kramer vom ARD- und ZDF-Programm auch in die Playlists zahlreicher Netflix-Kunden geschafft. Übernimmt er im Zeitreise-Mystery-Drama „Dark“ noch eine kleinere Rolle, spielt er in Christian AlvartsDogs of Berlin“ neben Fahri Yardim den mit seinem moralischen Kompass kämpfenden SoKo-Leiter Kurt Grimmer.

Alvart ist es auch, der Kramer für die Hauptrolle in seinem Ost-West-Krimi „Freies Land“ (2020) engagierte. Dabei scheint ihm die Figur des kompromisslosen Ermittlers wie auf den Leib geschneidert.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare