Faye Dunaway

Faye Dunaway

Leben & Werk

In High Schools der Armee erzogen und vom Theater kommend, wurde Faye Dunaway mit ihrer dritten Rolle als schöne, kühle, nervöse, liederliche und gegenüber Partner Warren Beatty überaus selbstsichere Gangsterbraut Bonnie in Arthur Penns „Bonnie und Clyde“ („Oscar“-Nominierung) ein Star. Sie setzte den Erfolg an der Seite von Steve McQueen in „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ fort, in dem sie mit spöttischem und überlegenem Gestus als Versicherungsagentin den intelligenten Titelhelden im Endeffekt vergeblich jagt. Ihr Kuss-Szene mit McQueen während eines Schachspiels ist erotischer Höhepunkt des Thrillers. Ihre dritte überragende Rolle ist die der lasziven, inzestuösen und mysteriösen Blondine in Roman Polanskis Meisterwerk „Chinatown“, in dem sie auf aufregende Art die Frauen des Film noir und ihre so verführerische und erotische wie tragische Aura wiederbelebte und weiterführte. Doch den „Oscar“ erhielt die 1941 geborene Dunaway für ihre eiskalte Karrierefrau in der TV-Satire „Network“ (1976), in der sie noch beim Liebesakt jubelnd über Quoten redet.

Dunaway, eine der intelligentesten Schauspielerinnen des New Hollywood, war in dem Polit-Thriller „Die drei Tage des Condor„, als Joan Crawford in „Meine liebe Rabenmutter“ und als teuflische Mylady in Richard Lesters Musketierfilmen zu sehen. Sie trat in Ensemblefilmen („Flammendes Inferno“) und TV-Produktionen auf („Evita Peron“, 1981), war in „Barfly“ als Alkoholikerin um Klassen besser als Partner Mickey Rourke und spielte die unfruchtbare Präsidentenfrau in Volker SchlöndorffsDie Geschichte der Dienerin„. Ein Gipfeltreffen besonderer Art war ihre Ehefrau von Marlon Brando in „Don Juan De Marco“.

Bilder

News & Stories

  • Nicholas Hoult und Emilia Clarke in Go Down Together

    X-Men-Darsteller Nicholas Hoult und Game of Thrones-Star Emilia Clarke werden das legendäre Bankräuber-Paar, Bonnie and Clyde, in Michael Sucsys Go Down Together verkörpern. Der Film, der auf dem "Tatsachenroman" Go Down Together: The True, Untold Story of Bonnie and Clyde von Jeff Guinns basiert, will eine neue Sicht auf das Leben und die Handlungen von Clyde Barrow and seiner Femme Fatale Bonnie Parker eröffnen...

  • Neil Burger verfilmt "Bonnie und Clyde" neu

    "Ohne Limit"-Regisseur Neil Burger wird die Legende um "Bonnie & Clyde" neu verfilmen. Er will neue, dunkle Seiten des Paares zeigen.

  • "Ohne Limit"-Regisseur verfilmt "Bonnie und Clyde"

    Regisseur Neil Burger (“Ohne Limit”) soll als nächstes die legendäre Geschichte von “Bonnie und Clyde” neu in Szene setzten. Als Vorlage dient eine Biographie namens Go Down Together: The True, Untold Story of Bonnie and Clyde von Jeff Guinn aus dem Jahr 2009. Darin behandelt der Autor das wahre Leben des berüchtigten Liebespaar in den 30er Jahren, die gemeinsam eine Reihe von bewaffneten Raubüberfällen ausübten...

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare