Maria Bello ist eine der "Drei Schwestern"

Ehemalige BEM-Accounts |

Ethan Hawke Poster

Auch in Hollywood gibt es inmitten des großen Popcorn-Kinos immer mal wieder kleine, feine Produktionen.

Maria Bello treibt ihre Karriere fleißig voran Bild: Kurt Krieger

Dass sie für selbige ein Händchen entwickelt hat, bewies Maria Bello in dem faszinierenden Drama „Auto Focus“ mit Greg Kinnear und Willem Dafoe. Für ihre Rolle der liebenswürdigen Kellnerin in „The Cooler“ wurde sie sogar für einen Golden Globe nominiert. Danach bekam die 37-Jährige so viele Rollenangebote, dass ihr Terminkalender erstmal bis ins Jahr 2005 gefüllt ist.

Gerade hat sie den Thriller „Silver City“ mit Chris Cooper abgedreht, da eilt sie auch schon an Josh Hartnetts Seite, um die Figuren des Comics „Sin City“ zum Leben zu erwecken. Und gleich danach steht der „Assault on Precinct 13“ mit Ethan Hawke und Laurence Fishburne auf dem Programm.

Desillusioniertes Leben auf dem Lande

Neben den größer werdenden Produktionen findet Bello aber auch noch Zeit, sich um Projekte zu kümmern, die nicht unbedingt dem Mainstream entsprechen. Sie hat die Rolle einer der „Drei Schwestern“ in der Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von Anton Tschechow übernommen.

Bilderstrecke starten(144 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ethan Hawke

Das 1901 erschienene Drama handelt von drei Schwestern, die im feudalen Moskau aufwuchsen und mit ihrem Vater und Ihrem Bruder aufs Land zogen. Mit dem Tod des Vaters schrumpfen die Chancen der gelangweilten Frauen, nach Moskau zurück zu kommen. Sie setzen ihre Hoffnungen in den Bruder, der sich jedoch als kaltherziger Spießer entpuppt. Tschechows Werk baute als eines der ersten Theaterstücke nicht auf dramatische Gesten, sondern setzte auf innere Akzente der Charaktere und gilt deshalb als Frühwerk des Impressionismus.

„Drei Schwestern“ wird nun zum ersten Mal auf die Kinoleinwand gebracht. Neben Bello spielen Mary Stuart Masterson („Das Rosenbett„) und Erika Christensen („Traffic„), weitere Rollen gingen an Chris O’Donnell und Rip Torn. Regie führt Arthur Allan Seidelman, der mit „Drei Schwestern“ sein Kinodebüt gibt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Resident Evil 6 - definitiv das letzte Kapitel, sagt Ali Larter

    Seit nunmehr 13 Jahren beschert Regisseur Paul W.S. Anderson der Fangemeinde des ursprünglichen Video-Games mit schöner Regelmäßigkeit Resident Evil-Filme. Das futuristische Action-Spektakel, um skrupellose Konzerne, Zombies, Monster, Mutanten und Superwesen, dessen Star seit der ersten Episode Kampfamazone Alice (Milla Jovovich) ist, spielte mittlerweile insgesamt über eine Milliarde Dollar ein und zählt zu den...

    Kino.de Redaktion  
  • Emma Watson sieht sich als Betrügerin

    Emma Watson sieht sich als Betrügerin

    Nach "Harry Potter" drehte sie anspruchsvolle kleine Filme, für die sie viel Lob erhielt - doch damit kann Emma Watson nicht umgehen.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Emma Watson dreht "The Circle"

    Emma Watson dreht "The Circle"

    Die "Harry Potter"-Heldin wird in der Bestseller-Verfilmung um einen Cyber-Konzern die weibliche Hauptrolle übernehmen. Ebenfalls an Bord: Superstar Tom Hanks.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Ethan Hawke
  5. Maria Bello ist eine der "Drei Schwestern"