Errol Morris

Schauspieler • Producer • Regisseur • Drehbuchautor
Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Errol Morris

Leben & Werk

Errol Morris ist einer der herausragenden Dokumentarfilmemacher unserer Zeit. Obwohl er erst für seinen hervorragenden Essay „The Fog of War„, in dem er den ehemaligen US-Verteidigungsminister Robert S. McNamara in elf Lektionen über den Vietnamkrieg referieren lässt, im Jahr 2004 den Oscar erhielt, schreibt Morris seit seinem Erstling, „Gates of Heaven“ von 1980, Filmgeschichte. Als sein Meisterwerk gilt „Der Fall Randall Adams“ aus dem Jahr 1988, den Morris selbst als „ersten Nonfiction-Film-noir“ beschreibt und der tatsächlich dazu beitrug, dass der darin behandelte Mordfall aufgeklärt werden konnte. Seinen größten Erfolg in Deutschland feierte er mit der Stephen-Hawking-Doku „Eine kurze Geschichte der Zeit„, der er die ebenfalls sehenswerten Filme „Fast, Cheap and Out of Control“ und „Mr. Death“ folgen ließ. Für die Doku „Standard Operating Procedure“ über Abu Ghraib, die Morris selbst als Pendant zu „The Fog of War“ bezeichnet, wurde er bei der Berlinale 2008 mit einem silbernen Bären ausgezeichnet. Weniger erquicklich war Morris‘ Ausflug in den Spielfilm: „Canyon Cop“ von 1991 sieht er selbst als von „Eitelkeit und Gier“ bewirkten Ausrutscher.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Eliteeinheit erobert Berlin

    Eliteeinheit erobert Berlin

    Der brasilianische Drogenthriller "Tropa de Elite" hat den Goldenen Bären gewonnen. Zwei Silberbären gab's für den Oscar-Favoriten "There Will Be Blood".

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Gleich zwei Bären für Andersons Öl-Streifen

    Heute Abend wurden die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin glanzvoll zum Abschluss gebracht. Über eine Woche lang sah sich die Internationale Jury, unter dem Vorsitz von Costa-Gavras, die Wettbewerbsfilme an und wählte nun die Gewinner. Begonnen hatte die Berlinale am 07. Februar mit Martin Scorseses Konzertfilm über die Rolling Stones und auch Be Kind Rewind, der heutige Abschlussfilm von Michel Gondry, sorgte...

    Kino.de Redaktion  
  • Berlinale: Goldener Bär für "Tropa de elite"

    Die 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin erreichten mit der Preisverleihung am Samstag, 16. Februar, ihren Abschluß. Mit 1.600 geladenen Gästen wurden feierlich von Jurypräsident Costa-Gavras und Festivaldirektor Dieter Kosslick die Hauptpreise des Festivals überreicht. Den Goldenen Bären gewinnt in diesem Jahr José Padilha (Regie) und Marcos Prado (Produzent) für den brasilianischen Film „Tropa de elite“...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Berlinale 2008: Erste Filme für den Wettbewerb bestätigt

    Die komplette Auswahl zum Wettbewerbsprogramm der 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin wird erst Mitte Januar 2008 abgeschlossen sein, doch bereits jetzt wurden schon mal die ersten acht Beiträge im Wettbewerb bestätigt. Die Filme kommen aus China, Brasilien, Mexiko, Großbritannien, USA, Polen und Deutschland.   Doris Dörrie („Männer“, „Der Fischer und seine Frau“, „How To Cook Your Life“) erzählt in ihrem...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Errol Morris