Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Emil Jannings

Emil Jannings

Schauspieler • Producer
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 23.07.1884 in Rorschach  Schweiz
  • Gestorben: 03.01.1950
  • Berufe: Schauspieler, Producer
Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Emil Jannings

Leben & Werk

Für Marlene Dietrich machte er sich in „Der blaue Engel“ als Professor Rath im Varieté „Der blaue Engel“ zum Narren und Hanswurst. Er war damals der Star, der von der Dietrich abgelöst wurde. Emil Jannings (1884-1950, eig. Theodor Friedrich Emil Janenz) war der erste Schauspieler überhaupt, der einen Darsteller-Oscar erhielt: 1928 für seinen als Komparse in Hollywood arbeitenden zaristischen General. In den Stummfilmen der Weimarer Republik war Jannings vor allem in den Filmen von Ernst Lubitsch („Madame Dubarry“, „Anna Boleyn“) und F.W. Murnau zu sehen. Für Murnau spielte er den erniedrigten Hotelportier in „Der letzte Mann“, den Mephisto in „Faust“ und den Heuchler „Tartüff„. Nach seiner amerikanischen Periode kehrte er für „Der blaue Engel“ nach Deutschland zurück und wurde in der Nazi-Zeit NS-Star mit „Führerfiguren“ wie Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. in „Der alte und der junge König„, Burenführer „Ohm Krüger“ und Arzt „Robert Koch, der Bekämpfer des Todes“. In diesen Filmen wurde Geschichte im Sinne des Nationalsozialismus interpretiert, worauf Jannings durch seinen Sitz im Aufsichtsrat der Tobis Einfluss hatte. Nach dem Kriege entnazifiziert, gab er die Filmarbeit auf.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht