Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Elijah Wood! Der Darsteller von Frodo aus der „Herr der Ringe“-Trilogie feiert heute sein 35. Jubiläum und wir feiern es mit ihm, indem wir euch fünf interessante Fakten zu dem Schauspieler liefern.

Große Bekanntheit erlangte Elijah Wood selbstverständlich durch seine Rolle als Hobbit Frodo Beutlin in der „Der Herr der Ringe“-Trilogie von Peter Jackson. Um gleich einmal dort anzusetzen, stammt der erste interessante Fakt anlässlich seines 35. Geburtstags aus dieser Zeit.

Elijah Woods Souvenir von „Der Herr der Ringe“ ging unter die Haut

Der Dreh für die Verfilmung des Tolkien-Werks war vermutlich das Karriere-Highlight für den US-Amerikaner, weswegen er sich einige Andenken daran sicherte. Zum einen hat er eine der zwei Requisiten des einen Rings mitgehen lassen (der andere ging an Gollum-Darsteller Andy Serkis), aber darüber hinaus trägt er eine andere Erinnerung immer mit sich herum. Acht von den neun Gefährten haben sich nämlich die Zahl neun in der elbischen Sprache tätowieren lassen und Elijah Wood trägt seinen Freundschaftsbeweis auf dem rechten Hüftknochen.

Elijah Wood hatte einen Cameo-Auftritt in „Zurück in die Zukunft II“

Bilderstrecke starten(107 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Elijah Wood

Ja, ihr habt ganz richtig gelesen: In dem Science-Fiction-Klassiker „Zurück in die Zukunft II“ könnt ihr einen kindlichen Elijah Wood sehen. Man muss eben nur wissen, wo man zu suchen hat. Und zwar geht es um die Szene, in der Marty McFly (Michael J. Fox) zwei kleinen Jungen in der Zukunft zeigt, wie man klassische Videospiele genießen kann. Und einer diesen Jung war - ihr ahnt es bereits - Elijah Wood.

Elijah Wood gegen Jared Leto

Elijah Wood liebt Music und besitzt circa 4.000 CDs und Vinyl-Platten in seiner Sammlung und ist Gründer des Labels Simian Records. Ein Fan von „30 Seconds to Mars“ scheint er allerdings nicht zu sein. Anfang 2003 sagte der Schauspieler in einem Interview, dass er die Musik der Band „verdammt furchtbar“ finde, was wiederum dem Sänger Jared Leto missfiel. Leto selbst ist auch sehr erfolgreich als Schauspieler tätig („Dallas Buyers Club“, „Fight Club“), war im Anschluss auf seinen Kollegen aber gar nicht gut zu sprechen und geigte ihm bei den MTV U Woodie Awards 2006 ordentlich die Meinung, wobei er ihn sogar als „Arschloch“ bezeichnet haben soll.

Elijah Wood und seine bleibende Erfahrung mit den Hooligans

Elijah Wood ist privat Fan der Londoner Fußballmannschaft West Ham United, was zu einer netten Verbindung mit dem Film „Green Street Hooligans“ führt. Dort spielt Wood einen Journalisten, der immer tiefer in den Kreis einer Hooligan-Gruppierung gezogen wird, die ebenfalls West Ham „unterstützt“. Ein Überbleibsel an diese Erfahrung trägt der Schauspieler darüber hinaus in seinem Gesicht, denn über seinem linken Auge befindet sich eine sichtbare Narbe, die er einem Unfall bei dem Dreh zu verdanken hat.

Elijah Wood mag Hasen und hasst Godzilla

Dass Elijah Wood mit seinen Vorlieben nicht hinter dem Berg hält, musste ja bereits Jared Leto erfahren. Der Frodo-Darsteller hat darüber hinaus verlauten lassen, dass „Mein Freund Harvey“ sein Lieblingsfilm ist. In der Tragikkomödie von 1950 geht es um einen Mann, der einen 1,80 Meter großen Hasen zum Freund hat, den außer ihm aber niemand sehen kann. Nicht gut zu sprechen ist er jedoch auf „Godzilla“ von Roland Emmerich, denn den Monsterfilm von 1998 bezeichnet er als immerhin als den Film, den er am wenigsten leiden kann.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare