Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Eko Fresh

Leben & Werk

Der deutsch-türkische Rapper Eko Fresh wurde im September 1983 als Ekrem Bora (daher auch bekannt als Busy Bora) in Köln geboren. Der (zumindest anfangs noch) schüchterne Nachwuchs-Rapper wusste, was er wollte: „Ich wär gerne ein Rapstar mit Hoes und Streetfame und ich weiß, dass ich besser bin, als es Samy war mit 17“, heißt es in dem Stück „Komm her“. Bei einer Bootsparty des Hip-Hop-Idols Kool Savas nutzte Eko die Chance, sich im Rampenlicht seiner Vorbilder zu präsentieren – und wurde erhört. Savas zeigte sich beeindruckt, eine Einladung nach Berlin folgte. 2001 erschien eine erste eigene EP auf dem Label Royal Bunker. Eko mauserte sich zum ersten deutschsprachigen Rapper (manchmal rappt er auch in seiner Muttersprache Türkisch), der sich ganz dem Mainstream verschreibt – Clubs, Klamotten, Cruisen, Spaß statt aufgesetzter Ghettoallüren. Im Herbst 2003 trennte sich Eko (nach einer EP mit dem Titel „König von Deutschland„) von seinem Mentor Kool Savas und dessen Label Optik Records. Die Rede war, wie im Geschäft üblich, von „künstlerischen Differenzen“. Der ehrgeizige junge Mann unterschrieb danach beim Marktriesen BMG, und noch im selben Jahr stand sein Debüt-Album „Ich bin jung und brauche das Geld“ in den Plattenläden. 2004 „disst“ Eko die gesamte deutsche Rap-Landschaft: Bushido, Savas, Sido und Fler sind die Opfer. Nebenbei bespricht er gleich zwei CDs, „Life Of Valezka & Eko“ und das gemeinsam mit Kollege Azra aufgenommene deutsch-türkische Album „Dünya Dönüyor – Die Welt dreht sich“. Anfang 2005 präsentierte Eko Fresh die Label-Kopplung von German Dream Records, „German Dream Allstars“, und machte sich danach an die Arbeit zu einem neuen Studioalbum. „Hart(z) IV“ kam im Sommer 2006 auf den Markt und zeigte den Rapper von einer deutlich härteren Seite. Eko Fresh gab sich alle Mühe, das Image als „Bravo-Rapper“ abzuschütteln und bekam dabei gleich auf der ersten Single-Auskopplung, Gheddo“ tatkräftige und stimmgewaltige Unterstützung von Rap-Bösewicht Bushido.

Videos und Bilder

Kommentare