BR: Neues Duo beim Polizeiruf 110 ab 2009

Ehemalige BEM-Accounts |

Edgar Selge Poster

2009 wechselt das Ermitler-Duo beim Polizeiruf 110 des Bayerischen Rundfunks. Jörg Hube und Stefanie Stappenbeck übernehmen als Kommissare Friedl Papen und Uli Steiger von Edgar Selge und Michaela May als Kommissare Jürgen Tauber und Jo Obermaier.

Für Jörg Hube ist es fast so etwas wie eine Rückkehr: Er hatte 1994 im ersten BR-Polizeiruf 110 „Gespenster“ an der Seite von Leslie Malton den Polizeipräsidenten gespielt. Mit dem Bayerischen Rundfunk hat Hube schon intensiv zusammengearbeitet: u. a. verkörperte er in der preisgekrönten BR-Serie „Löwengrube“ den  Vater Ludwig Grandauer und dessen Sohn Karl. In der für den Oscar nominierten BR-Kinokoproduktion „Sophie Scholl - Die letzte Tage“ war Jörg Hube 2005 als Robert Scholl, Vater von Hans und Sophie, zu sehen. Am 7. Oktober um 19.45 Uhr strahlt das Bayerische Fernsehen die Komödie „Das große Hobeditzn“ mit Jörg Hube in der Hauptrolle aus.

Stefanie Stappenbeck hat für den Bayerischen Rundfunk u. a. in dem Dominik-Graf-Film „Hotte im Paradies“ und in dem Mehrteiler „Die Manns - ein Jahrhundertroman“ von Heinrich Breloer gespielt.

Der erste Polizeiruf 110 mit Jörg Hube und Stefanie Stappenbeck wird Ende 2008 gedreht und 2009 gesendet. Bis dahin sind noch vier Polizeiruf 110 - Folgen mit Edgar Selge und Michaela May zu sehen - der nächste ist „Jenseits“ von Eoin Moore am 4. November um 20.15 Uhr im Ersten. Insgesamt standen die beiden als Kriminalhauptkommissare Jürgen Tauber und Jo Obermaier 17 Mal gemeinsam vor der Kamera.

Bilderstrecke starten(190 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Edgar Selge

Bettina Reitz, Leiterin des Programmbereichs Spiel - Fim - Serie beim Bayerischen Rundfunk: „Jörg Hube hat bis jetzt alle Anfragen,  Serien-Kommissare auf Dauer zu spielen, abgelehnt. Deshalb freue ich mich sehr und empfinde es als besondere Ehre, dass er die Nachfolge von Edgar Selge  angenommen hat. Auch Stefanie Stappenbeck hat sich ebenfalls sehr über das Angebot gefreut, da sie hier eine Figur langfristig entwickeln kann. Sie wird an der Seite von Jörg Hube Farben ihrer Schauspielkunst zeigen können, die sie so bisher noch nicht in Filme einbringen konnte.“

Cornelia Ackers, beim BR für den Polizeiruf 110 verantwortliche Redakteurin: „Jörg Hube ist als Kabarettist sein eigener Autor, er ist Schauspieler und  Inszenator seines eigenen Bühnenprogramms. Natürlich ist es nicht einfach, einer solchen Fülle an Erfahrung und künstlerischer Bandbreite gerecht zu werden. Das ist für mich eine Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Ebenso wie auf die spannende Entwicklung der Figur von Stefanie Stappenbeck. Es fällt mir sehr schwer, auf das Duo Tauber und Obermaier zu verzichten. Aber wenn ihr letzter Polizeiruf im Jahre 2009 gesendet wird, dann haben beide in 17 Polizeirufen viele entscheidende Facetten ihrer Figuren gezeigt. Ein neues Duo, das bewusst eine ganz andere Tonalität zeigen wird als das vorherige, bringt auch wieder neue Geschichten, neue Herausforderungen und neue Ideen mit sich.“

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Charlotte Roches "Feuchtgebiete" wird ebenfalls verfilmt

    Nach ihrem neusten Roman „Schoßgebete“, wird nun auch Charlotte Roches erster skandalträchtige Roman „Feuchtgebiete“ fürs Kino verfilmt. Der Bestseller mit über 2,5 Millionen verkauften Exemplaren, handelt von einer jungen Frau, die ihren Lebensgier zu stillen versucht um dabei ihren Platz im Leben zu finden. Wie nun die Produktionsfirma Rommel Film bekannt gab, fanden inzwischen die Dreharbeiten unter strenger Geheimhaltung...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Bei den Dreharbeiten zu "Ludwig II."

    Bei den Dreharbeiten zu "Ludwig II."

    Peter Sehr und Marie Noëlle inszenieren mit "Ludwig II." ein Traumprojekt. Es ist nach "Buddenbrooks" der Mittelteil einer Trilogie, die mit "Wagner" enden wird.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Edgar Selge
  5. BR: Neues Duo beim Polizeiruf 110 ab 2009