Einmal Komiker, immer Komiker.

Mischt die HipHop-Szene auf: Eddie Murphy Bild: Paramount

Nur wenige Menschen können ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Nicht so in Eddie Murphys Fall. Er arbeitete unermüdlich an seiner Karriere als Komiker und landete so beim Film. Die Quasselstrippe wurde als draufgängerischer Gesetzeshüter Alex Foley in „Beverly Hills Cop“ berühmt und definierte die Kombination von Action und Comedy neu. Anschließend folgten Komödien á la „Der Prinz aus Zamunda“ oder „Boomerang„.

Und auch bei seinem nächsten Filmprojekt bleibt Murphy seinem Stil treu. Der 43-Jährige wird in der anstehenden Action-Komödie „Johnny Blaze“ einen ehemaligen Rapper spielen, der nun als Privat-Schnüffler in der HipHop-Szene für mächtig Wirbel sorgt.

Yo, man!

Brian Grazer, der sich bereits in „8 Mile“ erfolgreich mit dem Thema HipHop befasste, übernimmt die Regie von „Johnny Blaze“. Grazer und Murphy sind alte Bekannte: Sie arbeiteten bereits in den Komödien „Der verrückte Professor“ und „Bowfinger“ zusammen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Was wurde aus... Eddie Murphy? Das macht der „Beverly Hills Cop“ heute!

Nach seinem Auftritt als Privatdetektiv leiht Murphy dann 2007 zum dritten Mal im DreamWorks-Animationserfolg „Shrek“ dem total durchgeknallten Esel seine Stimme.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare